Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. Juni 2014

Kombilösung: Gleisumbau ändert Verkehrswege

SCHAUPLATZ „EURO“: Am morgigen Samstag beginnt dort der Gleisbau. Deshalb fahren die Bahnen in den Pfingstferien anders und Autofahrer können nicht via Karlstraße über die Kaiserstraße. Foto: Fränkle

SCHAUPLATZ „EURO“: Am morgigen Samstag beginnt dort der Gleisbau. Deshalb fahren die Bahnen in den Pfingstferien anders und Autofahrer können nicht via Karlstraße über die Kaiserstraße. Foto: Fränkle

 

Bahnen fahren in den Pfingstferien anders / Die Karlstraße ist für Autofahrer gesperrt

An Europaplatz und Mühlburger Tor sind die Vorboten des Gleisumbaus deutlich zu erkennen: Am „Euro“ liegen die Gleise für die Bahnen bereits wieder in der Mitte der Kaiserstraße und warten auf ihren Anschluss und den Einbau des Gleisdreiecks in den Pfingstferien. Und am Mühlburger Tor ist der neue „Hilfsfahrweg Nord“ schon teilweise eingebaut.

Dort beginnt zudem das Freimachen des Baufelds für die Rampe des Stadtbahntunnels. Die entsteht an der Stelle, an der sich bis vor kurzem die Gebäude der alten Haltestelle befanden.

Die in den Pfingstferien für den Bau der Kombilösung anstehenden Arbeiten haben auch einige Auswirkungen auf den Verkehr der Stadt- und Straßenbahnen. So gibt es zwischen dem morgigen Samstag, 7., und 22. Juni keine Direktverbindung durch die Kaiserstraße, zwischen Kronenplatz und Europaplatz richten die Verkehrsbetriebe einen Pendelverkehr ein.

Stephanienstraße durchgängig in zwei Richtungen befahrbar

Und auch für Autofahrer gibt es Änderungen. So ist  die Karlstraße bereits seit Anfang dieser Woche gesperrt. Vom Karlstor oder von der Amalienstraße aus kommen Autofahrer bis 27. Juni nicht via Karlstraße über die Kaiserstraße. Der Autoverkehr von Süden wird in dieser Zeit über die Herrenstraße nach Westen über die Amalienstraße in das Zentrum Nord geführt. Damit Autofahrer den nördlichen Bereich der Karlstraße erreichen können, ist die Stephanienstraße durchgängig zwischen Kaiserplatz im Westen und Hans-Thoma-Straße im Osten in beiden Richtungen befahrbar.

Eine zweite Veränderung ergibt sich durch den Einbau des Gleisstücks auf der Nordseite des Mühlburger Tors. Die Autofahrer werden vom 7. Juni bis zum 10. Juni um den Kaiserplatz und den Wender beim Rathaus West an dem Baufeld herumgeführt, auf dem die Gleise in die Reinhold-Frank-Straße eingebaut werden.

Im Internet weitere Infos

Detaillierte Informationen über die Auswirkungen der Sperrungen während der Pfingstferien - vor allem für den Bahnverkehr - sind auch im Internet abrufbar unter www.diekombiloesung.de oder unter www.kvv.de. Über die Situation auf den Straßen der Innenstadt können sich Autofahrer  unter vmz.karlsruhe.de schlau machen. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe