Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. Juni 2014

Zoologischer Stadtgarten: Beringte Störche ziehen um

NEUE HEIMAT PFALZ: Sechs Jungstörche wurden beringt und sind dann umgezogen.  Foto: Fränkle

NEUE HEIMAT PFALZ: Sechs Jungstörche wurden beringt und sind dann umgezogen. Foto: Fränkle

 

Aufregung in den zwei Storchenhorsten des Zoologischen Stadtgartens. Am Mittwoch wurden sechs Jungstörche beringt und anschließend in das pfälzische Niederottersheim transportiert. Grund für den Umzug ist die Sicherheit für die sechs Wochen alten Tiere.

Laut dem kommissarischen Zoochef Dr. Clemens Becker beginnen die Vögel in den nächsten Tagen mit ersten Flugversuchen. Da sich der Horst direkt an der Ettlinger Straße befindet, bestehe für die Störche, so Becker, „Gefahr, von einem Auto überfahren zu werden“. Die Störche beim Eisbärengehege wurden ebenfalls in die Pfalz gebracht, damit sie nicht „zu einer Zwischenmahlzeit“ der Bären werden. „Storche sind nesttreu“ sagt der ehemalige Betriebsleiter des Zoos und Storchenexperte Helmut Giraud. Das bedeutet, dass die Störche im Frühjahr wieder in die Karlsruher Gegend zurückkommen und sich hier ein Nest bauen. Durch die Beringung erhofft man sich weitere Kenntnisse zum Zugverhalten der Vögel. -jäm-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe