Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Juni 2014

Kultur: Innenstadt wird zum Konzertsaal

STEHENBLEIBEN UND GENIEßEN: Bei der sechsten Ausgabe von „Music to go“ findet sich für jeden Geschmack das Passende. Foto: Fränkle

STEHENBLEIBEN UND GENIEßEN: Bei der sechsten Ausgabe von „Music to go“ findet sich für jeden Geschmack das Passende. Foto: Fränkle

 

Bei der mittlerweile sechsten Auflage von „Karlsruhe klingt - Music to go“ am Samstag, 28. Juni, verwandelt sich Karlsruhes Innenstadt wieder in einen riesigen Freiluft-Konzertsaal. Rund 100 Studentinnen und Studenten sowie Dozenten der Hochschule für Musik greifen zu ihren Instrumenten und bringen Straßen, Geschäfte und Innenhöfe zum Klingen.

Bürgermeister Wolfram Jäger und Hochschulrektor Hartmut Höll eröffnen das musikalische Open-Air, das Stadtmarketing, KASIG und City-Initiative unterstützen, um 14 Uhr auf dem Kirchplatz St. Stephan. Bis 18 Uhr können Besucherinnen und Besucher dann an zwölf Spielorten unterschiedlichen Musikgenres von Jazz bis Klassik frönen.

Auch der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien wird Tribut gezollt. Nicht nur, dass der Konzertreigen pünktlich zur abendlichen Live-Übertragung endet, die Blech- und Schlagzeugensembles der Hochschule legen zuvor mit Samba-Rhythmen den passenden Klangteppich aus. Auch die Bigband, die Salsa Band Los Pantolores und Samba Batucada sind mit von der Partie.

Um 16.30 Uhr dient die Baustelle am Ettlinger Tor als Kulisse und Inspiration für eine spezielle Performance: Was sonst zum Bauen und Buddeln benötigt wird, bearbeitet das Schlagzeugduo BeatBop mit Werkzeugen und entwickelt daraus einen eigenen musikalischen Kosmos als reizvolles Trostpflaster für baugeplagte Karlsruherinnen und Karlsruher. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe