Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Juni 2014

Kultur: Wenn die Kunst zum Publikum kommt

PLAKATWANDKUNST gibt es bis 30. September in der Durlacher RaumFabrik. Foto: Bastian

PLAKATWANDKUNST gibt es bis 30. September in der Durlacher RaumFabrik. Foto: Bastian

 

Helmut Wetter macht ein Nickerchen. Wie hingegossen liegt er da, die Arme als Stütze unter dem Kopf, die Brille leicht verrutscht. Endlich schlafen. „Plakatwand ist in Arbeit“ haben der Karlsruher Künstler und seine Kollegin Angela Ulrich ihre Partnerarbeit genannt.

Eine von vielen, die noch bis Ende September auf dem weitläufigen Parkgelände der RaumFabrik-Durlach (Parkgelände Areal B / Amalienbadstraße 41) oder als fest installierte Erwerbungen an den historischen Gebäudefassaden zum Schauen und Staunen einladen (unser Bild). Mehr als 30 großformatige Original-Gemälde in den Maßen 2,60 auf 3,60 Meter stellt der Künstlerverein „PlakatWandKunst“ unter freiem Himmel aus.

Als zeitlich begrenztes und immer wiederkehrendes Projekt, das sich direkt an das Publikum richtet. Auch die 20 Künstlerinnen und Künstler der aktuellen Ausgabe „Duo“ suchen Öffentlichkeit jenseits klassischer Museen. „Kein Glas und keine Lichtschranke trennen den Betrachter vom Betrachteten. Die Kunst ist buchstäblich von ihrem Sockel gestiegen und zeigt sich auch von Wind und Wetter unberührt“ zitiert der Kreis auf seiner Homepage (www.PlakatWandKunst.com) die Kunsthistorikerin Dr. Margit Brehm. Diese Art der Präsentation schaffe in der zweckorientierten Welt eine zweckfreie Zone, einen Freiraum, so Brehm weiter.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe