Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Juli 2014

Feier für Jungbürger: Willkommen im Club

MIT ALLEN RECHTEN UND PFLICHTEN: OB Dr. Mentrup begrüßte junge Erwachsene zur Jungbürgerfeier im Filmpalast am ZKM. Dort konnten sie von ihrem Filmwahlrecht  Gebrauch machen. Foto: Fränkle

MIT ALLEN RECHTEN UND PFLICHTEN: OB Dr. Mentrup begrüßte junge Erwachsene zur Jungbürgerfeier im Filmpalast am ZKM. Dort konnten sie von ihrem Filmwahlrecht Gebrauch machen. Foto: Fränkle

 

„Genießen Sie dieses Gefühl zum ersten Mal für alle Belange selbst verantwortlich zu sein", begrüßte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup am Samstagmorgen rund 800 junge Erwachsene zur Feier für Jungbürgerinnen und Jungbürger. Die Stadt Karlsruhe hatte Männer und Frauen der Geburtsjahrgänge 1995 und 1996 in den Filmpalast am ZKM eingeladen.

„Der Kontakt zu jungen Bürgerinnen und Bürgern ist der Stadt und dem Gemeinderat ein wichtiges Anliegen", ermutigte Mentrup die jungen Leute mit den anwesenden Stadträtinnen und Stadträten ins Gespräch zu kommen.

Insgesamt 42 Prozent der 16- und 17-Jährigen hätten bei der Gemeinderatswahl von ihrem neuen Wahlrecht Gebrauch gemacht. So wie Lena, die erst einen Monat nach der Wahl 18 wurde. „Ich hätte sonst wegen dieses einen Monats nicht wählen dürfen", erzählt die frisch gebackene Abiturientin.

Verliehen wurde am Samstagmorgen auch der Jugendpreis der Stadt Karlsruhe für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren, die sich in besonderer Weise für andere Jugendliche einsetzen. Insgesamt hieß es sechs Mal „Mensch - gut gemacht." Für Mitarbeit bei der Hausaufga­ben­betreuung, für Begegnungen mit älteren Menschen, für Kletternachmittage mit Flüchtlingskindern oder für die Arbeit als Sprachpatin.  Der Preis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert, in der Jury saßen Kinder und Jugendliche.

„Engagement ist immer auch ein großer persönlicher Gewinn", dankte OB Mentrup allen, die mitgemacht haben. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe