Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Juli 2014

Gemeinderat: Heimausweis als Kombikarte

Ob Behördengänge, Sozial- und Rechtsberatung, Sprachkurse, Arztbesuche oder Besorgungen - Flüchtlinge in den Karlsruher Aufnahmeeinrichtungen müssen mobil sein und Busse und Bahnen nach Meinung der GRÜNE-Gemeinderatsfraktion gratis oder deutlich vergünstigt nutzen können.

Allerdings sei die Verteilung der Fahrkarten an die Gäste auf Zeit nicht zur Zufriedenheit gelöst. Derlei Selbstverständlichkeiten dürften weder an den Kosten noch an der Motivation oder den Sprachkenntnissen des Wachpersonals scheitern, so die Grünen.

Die Verwaltung präsentierte eine Lösung: Innerhalb des Stadtgebiets solle eine Fahrberechtigung gelten, deren Kosten das baden-württembergische Integrationsministerium zunächst als Pilotprojekt für ein Jahr übernehme. Ein Stempel im Heimausweis mache diesen zur Kombikarte. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe