Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Juli 2014

Kultur: Freiheitskampf im Bild

Ausstellung zur rumänischen Revolution im Ständehaus

Am vergangen Montag, 30 Juni, wurde die Ausstellung über die rumänische Revolution 1989 im Ständehaus eröffnet. Schwerpunkt der Präsentation ist Karlsruhes Partnerstadt Temeswar, in der die blutige Revolution im Dezember 1989 ihren Anfang nahm.

„Wir sind für die Hilfe sehr dankbar und werden sie nie vergessen“, sagte Dr. Traian Orban, der Vorsitzende der Gedenkstätten zur Revolution in Temeswar. Der Freundeskreis Karlsruhe - Temeswar hat 55 Hilfstransporte nach Rumänien organisiert. OB Dr. Frank Mentrup betonte bei der Eröffnung der Schau, die Städtefreundschaft zwischen Karlsruhe und Temeswar sei alles andere als formal und bürokratisch, denn „sie wird gelebt“. Die Revolution solle vor allem jungen Menschen präsentiert werden, so Orban. Bis einschließlich Samstag sind im Ständehaus noch Originaldokumente, Fotos und Zeitungsartikel zur Revolution in Rumänien zu sehen. Der Eintritt ist frei. -jäm-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe