Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. Juli 2014

Geschichte: Festival des Sports

SETZTEN MASSSTÄBE: Die World Games 1989 in Karlsruhe. Bild: Stadtarchiv

SETZTEN MASSSTÄBE: Die World Games 1989 in Karlsruhe. Bild: Stadtarchiv

 

World Games 1989 begeisterten mit Leistung und Kultur

Mit der Eröffnung der World Games in Karlsruhe durch IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch erhielten diese quasi olympische Weihen. Seit 1981 finden jeweils ein Jahr nach der Olympiade die Begegnungen der weltbesten Sportler in Disziplinen statt, die noch nicht oder nicht mehr olympisch sind. Zuletzt 2013 in Cali, Kolumbien.

Nach schwierigen Anläufen in Santa Clara (USA) und London setzte Karlsruhe mit den 3. Spielen Maßstäbe, oder in den Worten Samaranchs: „Nach Karlsruhe werden die World Games ganz andere sein."

Die vorab erhofften heiteren Spiele stellten sich tatsächlich ein, auch dank hervorragender Organisation unter der Präsidentschaft von Bürgermeister Norbert Vöhringer und der begeisterten Karlsruher. Mehr als 2.000 ehren- und nebenamtliche Helfer sorgten für reibungslose Abläufe. Anstelle der bei Olympiaden stark im Vordergrund stehenden ökonomischen Gesichtspunkten und hohen Sicherheitsmaßnahmen erlebte Karlsruhe ein Festival der Spiele zum Sehen und Mitmachen.

Durchschnittlich 15.000 Zuschauer täglich sahen den fast 2.000 Athletinnen und Athleten in 21 Wettkampfdisziplinen wie etwa Bowling, Petanque, Rollschnelllauf oder Taekwondo (inzwischen olympische Disziplin) zu. Daneben gab es Demonstrationen und Vorführungen in alten und neuen Trendsportarten wie American Football, Frisbee-Ultimate, Rhönrad, Skateboard oder dem in Karlsruhe selbst beheimateten Ringtennis. Zugute kamen den Spielen die kurzen Wege mit der 1983 eröffneten modernen Europahalle samt dem benachbarten Sportpark als Zentrum sowie dem Kongresszentrum.

Daneben starteten Wettkämpfe noch auf Außenanlagen beim Turmberg (Feldbogenschießen), im Fächerbad und im Hafen Wörth (Wasserski). Ein Kulturfächer im Zeichen des Sports als Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Tagungen, Tanz, Musik und Konzerten, Theater, dem Games Garden mit Spielstraße bereicherten den von Vielen als traumhaft erlebten Sommer 1989 in Karlsruhe. -jsk-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe