Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 18. Juli 2014

Kultur: Kultur kompakt

IM FEST-CAFÈ AM SEE lässt es sich gut entspannen. Foto: Bastian

IM FEST-CAFÈ AM SEE lässt es sich gut entspannen. Foto: Bastian

 

Kulturelles in Kürze

Kunsthandwerk: Ob gewobene Schals, gedrechselte Holzschalen, Keramikvasen oder Schmuck - das Kunsthandwerk ist vielfältig. Noch bis Sonntag, 20. Juli, kann die Landesschau im Regierungspräsidium am Rondellplatz von 11 bis 18 Uhr besucht werden. Die meisten der 115 Arbeiten sind zu kaufen.

Der Fotograf ONUK inspiriert in seiner neuen Ausstellung bei der CAS Software AG im Technologiepark  "zeitweilig" dazu, auf Entdeckungsreise der modernen Fotografie zu gehen. Offen ist die bis 17. Oktober laufende Schau montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr.

Kraftwerk kehrt zurück. Zum 25. Geburtstag des ZKM kommen die Düsseldorfer Pioniere am 12. und 13. September für drei 3D-Konzerte nach Karlsruhe. Bereits zur Eröffnung der weltweit einzigartigen Kulturinstitution 1997 hatten die „Beatles der elektronischen Tanzmusik“ (New York Times) in den Lichthöfen gespielt. Der Vorverkauf läuft. Restkarten gab es zum Redaktionsschluss der StadtZeitung noch unter www.tickets.de.

Videos und Objekte der 2010 verstorbenen Künstlerin Annette Wehrmann versammelt der Badische Kunstverein noch bis 7. September in der Ausstellung „Wir gucken fern, weil wir uns die Revolution nicht leisten können“. Kontrastiert wird die Schau mit vier Arbeiten der finnischen Künstlerin Laura Horelli, die um Identität, Repräsentation und Erinnerung kreisen.

Das Vorfest um die Cafébühne am See in der Günther-Klotz-Anlage stimmt vom 19. bis 24. Juli auf „Das Fest“ ein. Die Walldorfer Partyband „Me and the Heat“ spielt am Samstag um 19.30 Uhr zur Eröffnung Pop-Covers. Die „Up to date Bigband“ verspricht zum jazzigen Sonntagsfrühstück  ab 11 Uhr eine „Wild swing Party“ und auch das folgende Programm ist nicht ohne. Um 21 Uhr widmen sich die Treagles dem Lebenswerk der Eagles. Allabendlich gibt es ab 19 Uhr zwei Acts, am Donnerstag geht es schon um 18 Uhr los.

Snarky Puppy: Wer sie live erlebt weiß, was die „Großfamilie“ aus Texas unter ihrem Motto "For your brain and booty" versteht. Der Band gelingt eine Mischung aus intelligenten Songs, starken Melodien und Heavy Beats. Zu hören ist sie am Montag, 21. Juli, um 20.30 Uhr beim Tollhaus-Zeltival. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe