Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. Juli 2014

Gemeinderat: Legislatur ist beendet

ABSCHIED: OB Mentrup überreichte Dr. Maul als dienstältestem Stadtrat einen Majolika-Teller.

ABSCHIED: OB Mentrup überreichte Dr. Maul als dienstältestem Stadtrat einen Majolika-Teller.

 

Mentrup würdigt ausscheidende Mitglieder des Gremiums

Untere Hub, Europahalle, Beteiligungsbericht - der Gemeinderat hatte auch in seiner letzten öffentlichen Sitzung der 18. Legislaturperiode am vergangenen Dienstag keinen Schongang eingelegt. Noch in der 63. Plenarsitzung seit dem 28. Juli 2009 standen Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung an, bevor sich das Gremium in veränderter Zusammensetzung am kommenden Dienstag neu konstituiert.

Am Ende war es dann Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, der Rückschau hielt und den Stadträtinnen und Stadträten seinen Dank für ihr ehrenamtliches Engagement aussprach, „das wir in dieser Zeit so dringend brauchen".

Die nüchternen Zahlen lassen die Dimension dieses Engagements erahnen: 280 Stunden hatte der Gemeinderat über 1.789 Vorlagen in den zurückliegenden fünf Jahren beraten - ohne die Anträge zu den Haushaltsberatungen. Die Verwaltung hatte in dieser Zeit 716 Vorlagen zur Entscheidung eingebracht, 491 Anträge kamen aus der Mitte des Gemeinderats, 579 Anfragen wurden gestellt und beantwortet, drei Resolutionen verabschiedet. Das Programm umfasste zudem 337 Sitzungen von beschließenden und beratenden Ausschüssen - Aufsichtsräte noch nicht eingeschlossen. Die Protokolle der insgesamt 63 Plenarsitzungen füllten über 11.000 Seiten.

Wenn der neue Gemeinderat am Dienstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentritt, werden 19 Mitglieder nicht mehr dem Gremium angehören. OB Mentrup würdigte jede ausscheidende Stadträtin und jeden ausscheidenden Stadtrat für sein Wirken in unterschiedlichen Gremien mit speziellen thematischen Schwerpunkten und bedankte sich im Namen der Stadt mit einem Geschenk.

Die 19 ausscheidenden Mitglieder mit ihren jeweiligen Amtszeiten sind: Isolde Haller und Dr. Christopher Leschinger (unter zwei Jahren Amtszeit), Johannes Krug (rund vier Jahre), Heinz Golombek, Thomas Kalesse, Tanja Kluth, Eduardo Mossuto, Manfred Schubnell, Uta van Hoffs (je eine Amtszeit), Christa Köhler (gut eine Amtszeit), Ute Müllerschön, Dr. Dorothea Polle-Holl und Rainer Weinbrecht (je zwei Amtszeiten), Jürgen Marin (mehr als zwei Amtszeiten), Margot Döring (mehr als drei Amtszeiten), Angela Geiger und Doris Baitinger (vier Amtszeiten), Rita Fromm (fünf Amtszeiten) und Dr. Heinrich Maul (nahezu 35 Jahre Mitglied des Gemeinderats). -bw-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe