Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. Juli 2014

Nahverkehr: In den Ferien fahren keine Bahnen gen Osten

ENDSTATION TULLASTRASSE: Von dort aus übernehmen Busse in den Ferien die Weiterfahrt der Bahnlinien Richtung Osten. Foto: Fränkle

ENDSTATION TULLASTRASSE: Von dort aus übernehmen Busse in den Ferien die Weiterfahrt der Bahnlinien Richtung Osten. Foto: Fränkle

Liniennetzplan während der umfangreichen Bauarbeiten

Liniennetzplan während der umfangreichen Bauarbeiten

 

Gebündelte Gleisarbeiten von VBK, AVG und Deutscher Bahn / Sperrung ab Tullastraße vom 31. Juli bis zum 15. September / Busse übernehmen Schienenersatzverkehr

In den Sommerferien kommt es östlich der Tullastraße und in der Region zu umfangreichen Bauarbeiten auf Strecken von Straßen- und Stadtbahnen. Deshalb ist von Donnerstag, 31. Juli, bis Montag, 15. September, 4 Uhr, die Tullastraße östliche Endstation des Schienenverkehrs.

Von dort aus bringen Busse Fahrgäste weiter Richtung Durlach und Grötzingen. Wie der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV)  mitteilt, haben Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), Verkehrsbetriebe (VBK) und Deutsche Bahn (DB) „die erforderlichen Maßnahmen abgestimmt und gebündelt“.

Zu diesen Maßnahmen gehören Gleissanierungen der VBK zwischen Weinweg und Auer Straße. Im Zuge der Sanierungen erneuern die VBK auch gleich zwei Hauptweichen zum Durlacher Bahnhof und gestalten die Haltestellen Karl-Weysser-Straße und Schlossplatz barrierefrei um. Das Tiefbauamt nutzt die Sperrung für Brückensanierungen. Für die Tramlinien 1 und 2 bedeuten diese Arbeiten veränderte Fahrwege, die Linie 8 wird in den Sommerferien eingestellt. Sie wird durch die Linie 2E und die Buslinie 11 ersetzt. Umsteigestelle ist die Haltestelle Auer Straße.

Der Fahrweg der Linie 1 führt von Oberreut über Marktplatz, Durlacher Tor und Tullastraße zu Hauptfriedhof und Technologiepark. Von Tullastraße bis Durlach Turmberg ersetzt die Buslinie 11 den Schienenverkehr, zwischen Tullastraße und Auerstraße unterstützt durch die Linie 11A. Die Linie 2 fährt von Siemensallee über Europaplatz, Hauptbahnhof, Tivoli, Durlacher Tor, Hauptfriedhof zur Tullastraße, von dort weiter als Tram 6 über die Südostbahn nach Daxlanden.

Eine weitere Maßnahme in den Ferien ist der zweigleisigen Ausbau des Streckenabschnitts Grötzingen Bahnhof – Oberaustraße. Dazu  müssen die Linien S4 und S5 von den Schienen weichen, die Fahrgäste auf Busse umsteigen. Die zukünftige Zweigleisigkeit dient laut KVV der Fahrplanstabilität, „verbessert die Pünktlichkeit und entspannt den täglichen Betrieb der AVG auf beiden Linien“. Im Rahmen der Sperrung werden die Eisenbahnüberführung über die Pfinz in Berghausen saniert und Gleise zwischen Grötzingen und Jöhlingen erneuert. Außerdem erneuert das Tiefbauamt die Hubbrücke.

Die Deutsche Bahn saniert 32 Kilometer ihrer Infrastruktur zwischen Karlsruhe und Graben-Neudorf. Der Fernverkehr der DB wird deshalb in den Ferien über Bruchsal und Durlach zum Hauptbahnhof umgeleitet. Die Stadtbahnen der Linien S31 und S32 werden durch Busse ersetzt. Infos unter: www.kvv.de. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe