Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. August 2014

Ausstellung: Glanzlichter im Naturkundemuseum

GLANZLICHT 2014: Sieger Pål Hermansen zeigt eine irische Basstölpel-Kolonie. Ausstellung bis 7. September im Naturkundemuseum.

GLANZLICHT 2014: Sieger Pål Hermansen zeigt eine irische Basstölpel-Kolonie. Ausstellung bis 7. September im Naturkundemuseum.

 

Jedes Jahr im Sommer zeigt das Naturkundemuseum die aktuellen Siegerbilder des internationalen Naturfotografiewettbewerbs „Glanzlichter“ Und jedes Jahr muss es der Jury schwer fallen, aus den beeindruckenden Spitzenaufnahmen die allerbesten herauszufiltern.

Insgesamt 6.312 begeisterte Naturfotografen aus 23 Ländern haben bei der 14. Auflage des Wettbewerbs dieses Mal über 16.000 Bilder eingesendet, aus denen die Jury in acht Kategorien die schönsten Naturfotos ausgewählt hat.

„Coming Home“ des Norwegers Pål Hermansen zeigt eine Basstölpel-Kolonie auf einer irischen Insel. Bester Nachwuchs-Naturfotgraf ist der 17-jährige Deutsche Mike Schumacher, der mit gutem Blick einen Schwalbenschwanz und einen Marienkäfer an einer Gerstenähre auf die Platte gebannt hat. Einen Sonderpreis erhielt mit Uwe Schäfer ein weiterer Deutscher. Er hat in einem ungarischen Nationalpark einen Habicht an der Tränke beobachtet. Der Vogel schaut im Moment der Aufnahme den Betrachter an und lässt dabei einige Tropfen zurück ins Becken fallen.

Der Leiter des Naturkundemuseums, Prof. Dr. Norbert Lenz, freute sich bei der Eröffnung, dass Karlsruhe einmal mehr der erste Ausstellungsort ist, der die neue Serie von Siegerfotos zeigen kann. Zu sehen sind die erstmals Bilder nochmals - wie im vorigen Jahr - in den Sälen für die heimische Natur und die Polargebiete. Wenn voraussichtlich im Herbst 2015 der Westflügel fertig gestellt ist, gibt es neue Räume für Wechselausstellungen, dann auch für die „Glanzlichtern“.

Die Bilder sind auch im Begleitbuch zur Ausstellung anbedruckt, das zum Preis von 18 Euro im Museumsshop zu bekommen ist. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe