Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. August 2014

Partnerschaften: Billed war "Musterdorf"

MULTITALENT Brunhilde Klein: Organistin, Konditorin und stellvertretende Forumsvorsitzende. Foto: Wnuck

MULTITALENT Brunhilde Klein: Organistin, Konditorin und stellvertretende Forumsvorsitzende. Foto: Wnuck

 

Forum plant Museum zum 250. Geburtstag im Jahr 2015

Das Haus Nummer 421 in Billed fällt sofort ins Auge. Das Dach ist neu gedeckt, die Fassade leuchtend-gelb gestrichen, der Innenhof eine kleine grüne Oase. Seit 1991 ist das Anwesen in dem Ort rund 30 Kilometer von Temeswar entfernt Heimstatt des „Demokratischen Forums der Deutschen in Billed", 2001 ging es als Schenkung der ehemaligen Eigentümer in den Besitz der Heimatgemeinschaft über.

Heute ist es Begegnungsstätte für die noch rund 80 Mitglieder der deutschen Gemeinde. Es beherbergt eine Sozialstation und im Gästehaus drei Ferienapartments „für diejenigen, die Heimweh bekommen", sagte Adam Csonti, Vorsitzender des Deutschen Forums und unabhängiger Stadtrat in Billed. Gut 150 Übernachtungen werden pro Jahr registriert. Und dennoch: „Wir müssen wohl anerkennen, dass wir eine 'aussterbende Art' sind", erklärt Csonti beim Besuch von OB Mentrup in dem kleinen Ort, der mit Karlsruhe besonders verbunden ist - in der Fächerstadt fand das erste Heimattreffen statt, und auf dem Hauptfriedhof erinnert seit 1987 eine Relief an die Toten der Gemeinde.

Zunächst aber bereitet man sich im Deutschen Forum und dem Heimathaus auf den 250. Geburttag des von Maria Theresia 1765 gegründeten Musterdorfs Billed vor. Ein Heimatmuseum soll entstehen und die Geschichte des Ortes dokumentieren. Unter www.heimathaus-billed.de findet man den Aufruf, Erinnerungsstücke und Dokumente aus der alten Heimat wenn möglich der Heimatstube zur Verfügung zu stellen.

Neben dem Heimathaus spielt die Kirche eine wichtige Rolle im Gemeindeleben Billeds. Brunhilde Klein, die stellvertretende Vorsitzende des Forums, ist die Organistin. Und Pfarrer Bonaventura Dumea hält die sonntägliche Messe durchaus in unterschiedlichen Sprachen - je nach Zusammensetzung der Kirchenbesucher.

Die Billeder sind für OB Frank Mentrup „die aktivsten unter den aktiven Heimatvertriebenen". Erst im Juli hatte das Sommerfest der Banater Schwaben in Karlsruhe stattgefunden, im Mai der Trachtenball in der Badnerlandhalle. -bw-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe