Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. August 2014

Tourismus: Auf Hausberg entsteht Schmuckstück

ARBEITEN LAUFEN: Bis zum Karlsruher Stadtgeburtstag 2015 soll die Turmbergterrasse wieder zum attraktiven Ziel für Ausflügler werden. Sitzstufen, Gebäude und Weinberg schaffen neue Qualität. Foto: Fränkle

ARBEITEN LAUFEN: Bis zum Karlsruher Stadtgeburtstag 2015 soll die Turmbergterrasse wieder zum attraktiven Ziel für Ausflügler werden. Sitzstufen, Gebäude und Weinberg schaffen neue Qualität. Foto: Fränkle

 

Neugestaltung der Turmbergterrasse schreitet voran / Fertigstellung zum Stadtgeburtstag 2015

Die Neugestaltung der Turmbergterrasse nimmt allmählich Konturen an. Die Arbeiten auf der insgesamt 2.900 Quadratmeter großen Fläche auf dem Durlacher Hausberg schreiten zügig voran.

Nach dem Freimachen des Grundstücks, den Abbrucharbeiten und dem Einrichten der Baustelle zu Beginn des Jahres führen die beauftragten Firmen seit Februar die Gründungsarbeiten durch. Und die sind wegen der Hanglage äußerst aufwändig: So werden etwa „auf 15 zwischen 8,60 und 18 Meter langen Bohrpfählen die Lasten der Stufenanlage und des Gebäudes abgetragen“, gab Anne Sick, die Leiterin des Amts Hochbau und Gebäudewirtschaft (HGW), den Medien am Dienstag bei einem Rundgang durch die „herausfordernde Baustelle“ einen Einblick  in das derzeitige Geschehen. Weitere 19 Bohrpfähle, so HGW-Projektleiter Thomas Dueck,  „kommen im Rahmen der Verbauarbeiten zur Sicherung des Hangs in den Boden“.

Seit Ende Juli arbeiten zwei Rohbaufirmen parallel am Gebäude und an der Sitzstufenanlage. Anfang 2015 soll der Rohbau stehen. Dann beginnen die Ausbauarbeiten, Ende Mai 2015 soll die Neugestaltung abgeschlossen sein. Ein Termin für die offizielle Neueröffnung des seit Generationen beliebten Aussichtspunkts auf die Fächerstadt ist noch nicht bekannt, doch für Durlachs Ortvorsteherin Alexandra Ries könnte dies „durchaus in der Woche des eigentlichen Stadtgeburtstags“ der Fall sein. 

Das Projekt zum Karlsruher Stadtgeburtstag 2015 beinhaltet eine Terrassenfläche mit angrenzender Sitzstufenanlage, eine barrierefreie WC-Anlage, einen Veranstaltungsraum für etwa 60 Personen mit Küche, einen vor gelagerten begehbaren, etwa 1.000 Quadratmeter großen  Schauweinberg sowie eine Aufwertung der Querung der Reichardtstraße zum Turm. Und dieses Gesamtpaket bringe „hohe Qualität und eine nachhaltige Verbesserung“, betonte Anne Sick.

Eine besondere Attraktion ist bald sicherlich der neue Weinberg mit seinen 800 Rebstöcken „inmitten einer artenreichen grünen Kulturlandschaft“, so Harald Dürr vom Gartenbauamt.  Die Gesamtkosten der Neugestaltung  belaufen sich auf insgesamt 3,29 Millionen Euro. Davon entfallen jeweils etwa eine Million Euro auf Baukosten und Landschaftsbauarbeiten, 500.000 Euro auf den technischen Ausbau.  Ein Modell der Neugestaltung ist übrigens im Pfinzgaumuseum zu sehen. Dort widmet sich auch ein Historischer Abend am kommenden Mittwoch, 27. August, dem Turmberg und seinem Wein. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe