Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 29. August 2014

Kultur: Für "Mahlerey-Cabinet"

BESCHÄDIGT ist der Rahmen  von Louis de Monis Bild "Die Fischhändlerin".  Es gehört zu den zehn Werken, die komplett restauriert werden müssen um 2015  in neuem Glanz zu erstrahlen. Foto: SKK

BESCHÄDIGT ist der Rahmen von Louis de Monis Bild "Die Fischhändlerin". Es gehört zu den zehn Werken, die komplett restauriert werden müssen um 2015 in neuem Glanz zu erstrahlen. Foto: SKK

 

Spenden für Glanz der Rahmen / Landesausstellung 2015

Die Kunsthalle sammelt - jedoch keine weiteren Gemälde sondern Spenden. Für 30 ihrer Bilder und deren Rahmen. Damit das berühmte Mahlerey-Cabinet der Markgräfin Karoline Luise von Baden 2015, zum 300. Stadtgeburtstag, wieder in originaler Pracht gezeigt werden kann.

Die Markgräfin hatte ihre qualitätsvolle Sammlung holländischer Meister des 17. Jahrhunderts und bedeutender französischer Gemälde des 18. Jahrhunderts  vor rund 250 Jahren fachkundig angelegt und repräsentativ rahmen lassen. 70.000  Euro werden nun bis Januar 2015 für notwendige Restaurierungsarbeiten gebraucht.

Das Ergebnis ist vom 30. Mai bis 6. September 2015 in der Landesausstellung "Die Meister-Sammlerin. Karoline Luise von Baden" zu bewundern. Die Werke des Mahlerey-Cabinets bilden bis heute den Kern der Kunsthalle – darunter Schöpfungen von Rembrandt, Teniers, Chardin oder  Boucher. Ein großer Teil der Originalrahmen aus dem 18. Jahrhundert ist erhalten.

Doch viele sind beschädigt und müssen aufwändig restauriert werden. Besucher und Freunde der Kunsthalle können die Kampagne unterstützen. Möglich sind Patenschaften für die Komplettrestaurierung von zehn Bildern (1500 bis 3000 Euro) oder in Höhe von 300 oder 40,30 und 20,15 Euro sowie individuelle Freundesspenden.

"Jeder Euro hilft und bringt uns dem Ziel näher, Meisterwerke im neuen Glanz erscheinen zu lassen", sagt Otmar Böhmer, Kaufmännischer Geschäftsführer. Als Dankeschön gibt es eine Paten-Urkunde oder einen Eintrag ins Spendenbuch. Gespendet wurden bisher 15 000 Euro. Schirmherren sind Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Bernhard Prinz von Baden, unterstützt wird die Schau  von Kunststaatssekretär Jürgen Walter und Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Hinter der Landesausstellung steht ein großes Forschungsprojekt der Kunsthalle, des Generallandesarchivs und der Università della Svizzera Italiana, Mendrisio, das die VolkswagenStiftung und die Kulturstiftung der Länder mit unterstützen. Erforscht wird der  umfangreiche schriftliche Nachlass der Markgräfin. Erste Ergebnisse  sind vom 10. bis 12.  September bei  einer wissenschaftlichen Tagung zu erfahren. Dazu gibt es am 10. September einen öffentlichen Vortrag im Generallandesarchiv  und am 11. September einen in der Kunsthalle - jeweils um 19 Uhr. Detaillierte  Informationen zur Spendenkampagne, etwa  mit einem zeichentrickfilm gibt es unter www.meister-rahmen2015.de im Netz. -cal/red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe