Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 12. September 2014

Kultur: Kultur kompakt

KULT-KLASSIKER: Das Musical „Rocky Horror Picture Show” läuft und läuft und im Herbst auch wieder im Kammertheater. Foto: pr

KULT-KLASSIKER: Das Musical „Rocky Horror Picture Show” läuft und läuft und im Herbst auch wieder im Kammertheater. Foto: pr

 

Kulturelles in Kürze

"Shakespeare oder nicht Shakespeare", das ist äußerst unterhaltsam noch heute, 12. September, sowie an weiteren Terminen am 13., 20. und 27. September, 20 Uhr, im Theater in der Orgelfabrik, Amthausstraße 19, die Frage.

Die Rocky Horror Picture Show ist fast 40 Jahre alt und kein bisschen angestaubt. Das schrille Musical von Richard O'Brien um sexuelle Befreiung und die Liebeswirren der Frischverlobten Brad und Janet ist Kult und läuft am Samstag, 13. September, um 19.30 Uhr im Kammertheater. Zuschauer in Strapsen erhalten gratis das "Rocky-Horror-Erste-Hilfe-Set" mit Reis, Wasserpistole, Klopapier, Zeitung und Konfetti.

„Singt und swingt“ fordert Lamuzgueule aus Grenoble am Samstag, 13. September, um 20.30 Uhr im Tempel. Und das dürfte nicht schwer fallen, denn die siebenköpfige Truppe bringt „Kompositionen und Melodien“, die sich in einem „rhythmisch elektronischen Strom ergießen“ auf die Bühne.

Karlsruher Theaternacht: Zur zweiten Auflage der Veranstaltung öffnen am Samstag, 13. September, von 18 bis 23 Uhr zwölf Spielstätten ihre Pforten.

„Wie geht´s den Jungs vom Gottesacker?“ fragt Alexandros Stefanidis in seinem neuen Buch. Am Dienstag, 16. September, um 20 Uhr berichtet er im Jubez über seine unorthodoxe Jugend in einem katholischen Internat.

In der Reihe „Bildbezüge“ betrachten Jennifer Borck und Dr. Albert Käuflein in der Kunsthalle am Dienstag, 16. September, 19 Uhr, Jacob Jordaens Gemälde „Moses schlägt Wasser aus dem Felsen“.

Slam-Abende: Drei Tage lang ist Karlsruhe Zentrum der baden-württembergischen Poetry Slam-Szene. Zur Eröffnung der Landesmeisterschaften laden die besten Slam-Poeten zu einem „Spoken Word-Feuerwerk“ der Extra-Klasse ins Tollhaus. Eröffnung ist am Donnerstag, 18. September, um 20 Uhr, weiter geht es tags darauf um 20 Uhr parallel im Jubez und im Prinz-Max-Palais und das große Finale ist am Samstag dann um 20 Uhr wieder im Tollhaus. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe