Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. September 2014

Ausbildung: Viele offene Lehrstellen

 

Wohlfeil: „Menschen haben ein falsches Bild vom Handwerk“

„Das Handwerk hat goldenen Boden“ heißt es in einem Sprichwort. Trotzdem bleiben immer mehr Lehrstellen unbesetzt. Allein in Baden-Württemberg sind es 8000.

Speziell im Kammerkreis Karlsruhe stehen 117 Ausbildungsplätze offen, berichtet Joachim Wohlfeil, der Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe (HWK). Außerdem seien ein Drittel der Arbeiter über 56 Jahre, weshalb Nachwuchs dringend gebraucht wird. Dementsprechend gut seien auch die Zukunftsaussichten. Zudem seien Handwerker mit einer Ausbildung in Deutschland im Ausland sehr gefragt.  

So veranstaltet die Handwerkskammer am 20. September bereits zum vierten Mal den „Tag des Handwerks“. Auf dem Friedrichsplatz können sich alle, die noch eine Lehrstelle suchen, über verschiedene Berufe informieren und eventuell auch gleich eine Stelle finden. Dabei legte er Wert darauf, dass nicht nur „Schlamper“ bis zuletzt keinen Ausbildungsplatz haben, sondern es jeden treffen könne. Außerdem bietet die HWK eine App an, mit der  sich Interessierte auf dem Laufenden halten können und sofort über passende Stellenangebote informiert werden.

Gründe für das mangelnde Interesse der Jugendlichen sieht Wohlfeil unter anderem am falschen Bild des Handwerks in der Öffentlichkeit. „Eine Ausbildung im Handwerk öffnet alle beruflichen Karrierewege. Vom Meister über die Selbstständigkeit bis zum Studium“, stellte Wohlfeil fest. Auch der Verdienst sei oft besser als angenommen. „Ein Meister verdient im Schnitt so viel wie ein Fachhochschulabsolvent“. Wohlfeil monierte auch, dass auf Gymnasien selten bis gar nicht über das Handwerk gesprochen werde. Trotzdem habe sich der Anteil an Abiturienten, die eine Ausbildung machen, in den letzten Jahren von fünf Prozent auf 9,8 Prozent fast verdoppelt, so Alexander Fenzel, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit. Studienabbrecher seien oft überrascht, wie anspruchsvoll so eine Ausbildung letztlich sei. -jäm-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe