Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. September 2014

Bibliotheken: Rel@xx und Leseburg

LESEBURG: Stephanie Schumacher, Andrea Krieg, Naemi Zeitvogel und Alexandra Ries (v.l.) präsentierten die Umgestaltung. Foto: MMG

LESEBURG: Stephanie Schumacher, Andrea Krieg, Naemi Zeitvogel und Alexandra Ries (v.l.) präsentierten die Umgestaltung. Foto: MMG

 

Stadtteilbibliothek Durlach hat ihre Räume umgestaltet

Der Umbau der Räume der Stadtteilbibliothek Durlach ist abgeschlossen, die Räume der Kinder- und Jugendbibliothek in der Karlsburg sind jetzt pfeilgenau auf Bedürfnisse junger Nutzer zugeschnitten.

Im früheren Lesesaal etwa lockt eine Burgenlandschaft mit Türmen, Toren und Zugbrücken Jungen und Mädchen zum Verweilen. Jede Menge Bücher in prall gefüllten Regalen animieren zum Zugreifen, Leseecken bieten kleinen Leseratten reichlich Platz zum Schmökern, aber auch zum Träumen.

Von der Leseburg für die Kleinen etwas abgetrennt ist der neue Jugendbereich „rel@xx“. Der erstreckt sich über drei Räume im Erdgeschoss. Im Medienraum gibt es Jugendromane, Recherche-PC und Platz zum Surfen mit Laptops, die Nutzer für den Gebrauch vor Ort ausleihen können. Die Leselounge bietet gemütlichen Sitzgelegenheiten und im Freizeitraum lädt eine Wii-Konsole mit Flachbildschirm zum gemeinsamen Spielen.

„Die Neugestaltung hat Modellcharakter“, hatte Andrea Krieg, die Leiterin der Stadtbibliothek, bei der Präsentation vor den Medien vor allem den breit angelegten  Beteiligungsprozess beim Entstehen des neuen Charakters der Räume im Blick. Neben der Leiterin der Durlacher Stadtteilbibliothek Naemi Zeitvogel und deren Stellvertreterin Stephanie Schumacher waren Studenten der Stuttgarter Hochschule für Medien in das Konzept eingebunden. Vor allem aber Durlacher Jugendliche. Als Wunsch auf dem Jugendforum 2012 „war vielfach die Bibliothek als Ort der Begegnung aufgetaucht“, erinnerte Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Im Juli 2013 beteiligten sich 45 Schüler an den Planungen für die neue Jugendbibliothek, sechs von ihnen entwickelten das neue Outfit mit und tauften den Bereich „rel@xx“. 40.000 Euro kostete der Umbau insgesamt, die Hälfte davon stammt aus der Investitionspauschale des Ortschaftsrats.

Zur Eröffnung ihrer neuen Räume veranstaltet die Stadtteilbibliothek Durlach am Samstag, 20. September, ein großen Familienfest. Dann  können sich Interessierte von 13.30 bis 18 Uhr nicht nur die neuen Räume in der Karlsburg ansehen, sondern auch an jeder Menge kostenfreier Angebote und Aktionen unter dem Motto „Mittelalter" für Jung und Alt teilnehmen. Bereits am heutigen Freitag, 19. September, veranstalten die Jugendlichen, die „rel@xx" mitgestaltet haben, um 19 Uhr eine Einweihungsfeier mit Cocktailbar, Wii-Contest und Airbrush-Tattoos.

Und ab Montag,  22. September, hat die Bibliothek auch neue Öffnungszeiten: montags, dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis 14 Uhr und freitags von 13 bis 18 Uhr sowie an einem Samstag im Monat (erstmals  am 18. Oktober)  von 10 bis 14 Uhr. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe