Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. September 2014

Umwelt: Faire Woche in Karlsruhe eröffnet

AUFTAKT: Karlsruhe beteiligt sich an der Fairen Woche. Foto: MMG

AUFTAKT: Karlsruhe beteiligt sich an der Fairen Woche. Foto: MMG

 

Umfangreiches Programm vom 12. bis 26. September

Fairer Handel wird immer populärer. Entsprechende Produkte können zweistellige Umsatzsteigerungen verzeichnen. Da passt es, dass die diesjährige faire Woche unter dem Motto „Ich bin fairer Handel“ in die 13. Runde geht.

Karlsruhe beteiligt sich zum sechsten Mal. „Das Motto schafft Bezug zu den Menschen“, lobt Bürgermeister Klaus Stapf bei der Eröffnung der Fairen Woche im Weltladen am Kronenplatz. „Es zeigt, dass jeder mit fairem Handel zu tun hat“, bestätigt auch Ingeborg Pujiula, Pressesprecherin des Weltladens. „Es ist unglaublich, wie viele Gruppen dieses Jahr mitmachen“, freut sie sich.

Im letzten Jahr hatten sich 20 Organisationen beteiligt, dieses Jahr sind es 28. Insgesamt bietet die Faire Woche 27 Veranstaltungen an 21 Orten vom 12. bis 26 September und darüber hinaus. „Fair Trade ist mittlerweile beinahe allen Menschen ein Begriff. Damit das so bleibt, muss das Thema immer wieder in die Öffentlichkeit. Man muss den Menschen Ängste und Vorurteile nehmen. Mann muss nicht sein ganzes Leben umkrempeln“, betont Stapf die Bedeutung der Fairen Woche. „Jeder hat mit fairem Handel zu tun“, stimmt Ingeborg Pujiula zu. „In Geschäften soll man auch ruhig mal nachfragen, ob sie Fair-Trade-Produkte haben. Wenn oft nachgefragt wird, erhöht das dass Angebot“, ergänzte Stapf. Außerdem sei Fair Trade mehr als nur Kaffee. Das umfangreiche Programm beinhaltet auch zwei Punkte zum letztjährigen Schwerpunkt „Textil“, der laut Pujiula einen wichtigen Aspekt im fairen Handel darstellt.

Besonders stolz sind Klaus Stapf und Ingeborg Pujiula auf die Broschüre, die die Faire Woche begleitet. Sie sei eine der dicksten und umfangreichsten in Karlsruhe, betonen sie. Sie liefert neben dem Programm auch viele Fakten rund um fairen Handel, wie die wichtigsten Produktsiegel und einen Überblick über neue Entwicklungen.

Durch die Förderung des fairen Handels ist Karlsruhe seit 2010 Fair-Trade-Stadt. 2012 wurde dieser Status vom Verein Transfair bestätigt und gilt bis 2016. -jäm-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe