Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. Oktober 2014

Kultur: Kultur kompakt

Kultur kompakt

 

Kulturelles in Kürze

„Ja, ich will“: Wenn sein Heiratsantrag klingt wie eine Produktbeschreibung im Obi-Katalog, ist das für die Angebetete alles andere als vielversprechend. Florian Fickels Komödie über Männer und Frauen ist am heutigen Donnerstag, 2. Oktober, um 20 Uhr im Theatersaal K2 des Kammertheaters in der Kreuzstraße 29 zu sehen. Weitere Vorstellungen am 3., 4. und 5. Oktober.

Mark Forster gilt vielen als der neu aufgehende Stern am deutschen Pop-Himmel. Sein zweites Album „Bauch und Kopf" stellt der junge Mann aus dem Pfälzer Winnweiler am Samstag, 4. Oktober, um 20.30 Uhr im Tollhaus vor.

Lesbisch-Schwule Filmtage: Noch bis 5. Oktober präsentiert die Kinemathek bei der 21. Ausgabe des Festivals unter dem Titel „Pride Pictures“ eine internationale Auswahl an Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen, die alle in Karlsruher Erstaufführung zu sehen sind. Aus Australien kommt etwa der Film 52 Tuesdays, der auf ungewöhnliche Weise das Thema Transgender aufgreift und die Reihe am Sonntag um 20.30 Uhr beschließt.

Zur Auktion „Kunst für Künstler“ lädt das Sandkorn-Theater für Sonntag, 5. Oktober, ein. Galeristin Frauke Neugebauer (ehemals Galerie 10) hat Künstler dafür gewonnen, Arbeiten zugunsten des Sandkorn-Freundeskreises zu stiften. Versteigert werden moderne Malerei, Grafiken und Skulpturen Beginn der Auktion ist um 16 Uhr, Vorbesichtigung ab 15 Uhr.

Fünf Jahre Lesung Süd: Die Reihe im KOHI-Kulturraum präsentiert am Montag, 6. Oktober, um 20 Uhr „Poesie im Fluss“ mit Nikita Gorbunov, Harry Kienzler, Theresa Hahl und Ken Yamamoto. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe