Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Stadtentwässerung: Rekordmarke für Rekordbau

NUMMER 10.000:  Jubiläumsgast unter allen bisherigen Landgraben-Besuchern war am Dienstag dieser Woche Gudrun Geyer. Foto: Fränkle

NUMMER 10.000: Jubiläumsgast unter allen bisherigen Landgraben-Besuchern war am Dienstag dieser Woche Gudrun Geyer. Foto: Fränkle

 

10.000 Landgraben-Besucher unter dem Lameyplatz

Unter dem Steg, der einen Blick ins Verborgene ermöglicht, fließt das Wasser rauschend seinen vorbestimmten Weg. Der Geruch ist erträglich und das gut 100 Jahre alte Mauerwerk beeindruckend. Kein Wunder, dass der 2002 mit Besucherraum errichtete öffentliche Zugang zum denkmalgeschützten Landgraben gern genutzt wird.

Jetzt wurde mit Gudrun Geyer die Marke von 10.000 Besuchern erreicht: Sie besichtigte Karlsruhes längstes Bauwerk mit einer Gruppe Ehrenamtlicher, ist Lesepatin und Bürgermentorin - es hat die Richtige getroffen, hieß es. Bürgermeister Michael Obert überreichte ihr eine historische Festschrift und Blumen. Einen Strauß erhielten auch Gertrud Kaufmann (9.999) und Lisbet Lehmann (10.001)

Die Ursprünge des Grabens gehen auf das Jahr 1588 zurück. Ende des 19. Jahrhunderts entstand die damals europaweit zweitgrößte Basis des heute 1.100 Kilometer langen Entwässerungsnetzes. -mab-

.

 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe