Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Verkehrsbetriebe: Spektakel für neue Bahn

SPEKTAKEL FÜR NEUE BAHN: Mit einer „Roll-Out-Feier“, nahmen die VBK die erste Stadtbahn „Citylink NET 2012“ in Betrieb. Bürgermeister Klaus Stapf freute sich über die Neulinge auf dem Schienennetz. Foto: Fränkle

SPEKTAKEL FÜR NEUE BAHN: Mit einer „Roll-Out-Feier“, nahmen die VBK die erste Stadtbahn „Citylink NET 2012“ in Betrieb. Bürgermeister Klaus Stapf freute sich über die Neulinge auf dem Schienennetz. Foto: Fränkle

 

„Citylink NET 2012“ in Betrieb / Einsatz auf Tramlinie 1

Sphärenklänge, Trommeln, Partynebel, Feuerwerk. Das war ein großer Bahnhof, den die Verkehrsbetriebe (VBK) vorigen Freitag den neuen Stadtbahnen „Citylink NET 2012“ boten. Das erste Fahrzeug, das eine Zulassung für den innerstädtischen Betrieb hat und seit Montag auf der Tram-Linie 1 zusammen mit einem zweiten seinen regulären Dienst versieht, rollte in die Wagenhalle der VBK zur offiziellen Inbetriebnahme.

Mit Gottes Segen, den die Dekane Hubert Streckert und Dr. Thomas Schalla der neuen Bahn erteilten. Dieser „große Bahnhof“ freute Bürgermeister Klaus Stapf, der den OB vertrat. Stapf zeigte sich von der Barrierefreiheit der insgesamt 25 neuen Bahnen angetan, die bei der spanischen Tochtergesellschaft des Düsseldorfer Bahnenbauers Vossloh hergestellt werden. Ascan Egerer, Technischer Geschäftsführer der VBK, stellte das Fahrzeug vor und hob dabei ebenfalls auf die Barrierefreiheit an den neunen Haltstellen ab. Er betonte aber auch die Bequemlichkeit und den neuesten technischen Stand der Bahnen, die zunächst im Innenbereich fahren, für die aber auch die streckenbezogene Eisenbahnzulassung fürs Albtal beantragt ist.

Vossloh-Geschäfts­führer Dr. Rainer Besold erwartet diese bis Jahresende. Er verglich die Fahrzeuge mit Formel-1-Boliden. Denn auch sie bringen es auf eine Leistung von 680 PS. Damit können die 60 Tonnen schweren Bahnen immerhin eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern erreichen. Sie sind 37 Meter lang und können bis  272 Fahrgäste transportieren. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe