Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 7. November 2014

Kultur: Kino für die Ohren

 

Preise und Kinderprogramm bei ARD-Hörspieltagen

Eine Berliner Verlegerin in Geldnot, ein jodelnder Naturbursche und eine im Bergsee lebende slowakische Nixe sind das illustre Personal einer Versuchsanordnung, in die der ausgebrannte Kreuzberger Bestseller-Lyriker Alfred Firneis geraten ist.

Mit dem Wettbewerbsbeitrag „Liebe unter Fischen“ von René Freund werden die noch bis Sonntag dauernden ARD-Hörspieltage heute um 14 Uhr im ZKM-Kubus fortgesetzt. Die Jury unter Vorsitz von Literaturkritiker Jochen Hieber tagt öffentlich. Zwei weitere Stücke folgen um 16 und um 19 Uhr sowie morgen, 8. November, um 14 und um 16 Uhr. Welches der zehn Hörspiele von ARD und Deutschlandfunk schließlich das Rennen um den deutschen Hörspielpreis gemacht hat, wird bei der „Nacht der Gewinner“ am Samstag ab 21 Uhr bekannt gegeben. Vergeben werden bei der Gala auch Preise in weiteren vier Wettbewerben, darunter auch der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe oder der ARD-Pinball für Talente der freien Szene. Der Sonntag (9. November) gehört den Kleinen. Von 10 bis 16 Uhr geht es Schlag auf Schlag. Angebote für Augen und Ohren wechseln sich mit jenen zum Mitmachen und Kreativsein ab. Jochen, der Elefant, ist dabei. Und die Hexe Knickebein. Aber auch die rote Tomate Bloody Mary, die aus ihrem „ausgereiften“ Leben erzählt. Höhepunkt ist das Live-Musikhörspiel „Die Schatzinsel“ nach dem Klassiker von Robert Louis Stevenson. Mit von der Partie sind nicht nur Schauspieler und Musiker, sondern der Geräuschemacher Max Bauer, der mit allerlei Requisiten arbeitet. Um 11 Uhr ist Generalprobe, um 14 Uhr die Aufführung. Infos unter radio.ARD.de.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe