Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. November 2014

Bäderausschuss: Wundern über Wölfle

Förderverein schwimmt auf einer Welle der Sympathie

Im nächsten Jahr besteht das Wölfle genannte Freibad Wolfartsweier seit 80 Jahren. Dass dieses Jubiläum tatsächlich gefeiert werden kann, ist nur dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder des Fördervereins zu verdanken, die das Familienbad seit 2002 betreiben.

"Im Schnitt haben wir 25.000 Badegäste pro Saison, das Wetter in diesem Jahr brachte uns einen Negativrekord von 15.550 Gästen", berichtete Bernd Grotz, der Vorsitzende des Fördervereins, dem Bäderausschuss. Nachdem der Verein gerade auf einer Welle der Sympathie schwimmt, die im letzten Jahr über hundert neue Mitglieder brachte, zeigte sich Grotz optimistisch, dass auch die finanziellen Einbussen zu stemmen sind. Nicht zuletzt dank der "Aktion Doppeleuro", bei der die Stadt alle vom Verein eingebrachten Mittel jährlich bis zu 25.000 Euro verdoppelt.

"Höchstes Lob für die Entwicklung des Bades" hatte Stadträtin Elke Ernemann (SPD) parat, Renate Rastätter (GRÜNE) sprach von "einem wunderbaren ehrenamtlichen Projekt". "Toll, was mit wenigen städtischen Mitteln erreicht werden kann", lobte Detlef Hofmann (CDU), während Friedemann Kalmbach (GFK) beeindruckt von dem „Mitgliederzulauf“ war. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe