Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. November 2014

Geschichte: Schell in der Bahn

WINKEND: Maria Schell in der Straßenbahn. Bild: Stadtarchiv

WINKEND: Maria Schell in der Straßenbahn. Bild: Stadtarchiv

 

Dokumentarfilm zeigt 100 Jahre Geschichte Karlsruhes

Groß war die Trauer in Karlsruhe und die Anteilnahme von fürstlichen Gästen und der Bevölkerung, als 1907 die sterblichen Überreste von Großherzog Friedrich I. feierlich durch die Straßen der Stadt gefahren wurden. Dagegen groß die Freude, als der deutsche Nachkriegs-Filmstar Maria Schell eine Sonderstraßenbahn auf dem Weg zur Bambi-Verleihung bestieg. Groß war aber auch der Jubel, als Gauleiter Robert Wagner 1933 die „Macht“ in Baden übernahm und ihn ein Jahr später „der Führer“ in Karlsruhe besuchte. Das Flugzeug aus Berlin landete auf dem Flugplatz im Norden der Stadt.

Diese und viele weitere Szenen aus 100 Jahren Stadtgeschichte bis in die Gegenwart zeigt „Karlsruhe. Der Film. Die Geschichte“ der Autorin Anita Bindner vom Stuttgarter Haus des Dokumentarfilms, der am Montag vor mehr als 300 Gästen im Filmtheater „Schauburg“ in der Südstadt Premiere hatte. Bindner und ihre Chefin, Geschäftsführerin Dr. Irene Klünder, bedauerten, dass das Kino, in dem schon seit 1906 Filme gezeigt werden, nicht in den 150 Stunden Material auftauchten, aus denen der 45-Minuten-Streifen entstanden war. Die DVD gibt es für 19,95 Euro beim Stadtarchiv und über www.hdf.de. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe