Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Dezember 2014

Kinder: Kita „Katze“ bekommt „Hecke“

19,50 Meter lang und breit sowie 3,80 Meter hoch wird der U3-Anbau der Kita Wolfartsweier „Die Katze“. Damit diese weiter im Fokus steht, „schwebte uns ein Nicht-Gebäude vor“, so Architekt Christian Fischer-Wasels. Den Entwurf seines Büros setzte eine Fachjury auf Rang eins, weil er die „Katze“ sehr sensibel respektiere.

Die „unnatürliche“ Verbindung, auf die Fischer-Wasels wie seine Mitbewerber am liebsten verzichtet hätte, ist unscheinbar. Sie hat einen Neben -, künftig vielleicht aber doch den Haupteingang. Neben Glas kommt eine Holzkonstruktion zum Einsatz, auf der sich dann „von der Attika bis zum Boden“, wie Fischer-Wasels sagte, Fassadenbegrünung erstreckt. Ziel sei das Erscheinungsbild einer beschnittenen Hecke.

Amtsleiterin und Jurorin Anne Sick lobte die „ganz unprätentiöse Figur, die sich unterordnet. Sie nimmt Bezug zur Landschaft auf und ist in Sachen Ästhetik und Materialität trotzdem sehr anspruchsvoll.“ Das Büro der Architektin der „Katze“, Ayla Yöndel, landete mit beeindruckendem, aber schwierig finanzierbaren Konzept auf Rang zwei.   -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe