Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Dezember 2014

Kultur: Kultur kompakt

JAN JOSEF LIEFERS RADIO DORIA: Nach über 250 Konzerten mit dem „Soundtrack meiner Kindheit“ melden sich Jan Josef Liefers und seine Band zurück - mit neuem Album und neuem Namen. Foto:pr

JAN JOSEF LIEFERS RADIO DORIA: Nach über 250 Konzerten mit dem „Soundtrack meiner Kindheit“ melden sich Jan Josef Liefers und seine Band zurück - mit neuem Album und neuem Namen. Foto:pr

 

Kulturelles in Kürze

„Genug ist nicht genug“ lautet der Titel einer Gala am Samstag, 6. Dezember, um 20 Uhr im Badischen Staatstheater. Für 25 Euro Eintritt, die der Aids-Hilfe zugute kommen, gibt es von allem etwas - von der klassischen Arie bis zum frechen Schlager, vom großen Gefühl bis zum befreienden Lachen.

Musik ist neben der Schauspielerei die zweite Leidenschaft von Jan Josef Liefers. Mit seiner Band Radio Doria gastiert er während seiner Tour „Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“ am Samstag, 6. Dezember, um 20.30 Uhr im Tollhaus.

Geizige Weihnacht: Ein vergnüglicher Abend mit Schauspiel, Figurentheater und Weihnachtsliedern aus England erwartet Besucher der „Marotte“ (Kaiserallee 11) am Samstag, 6. Dezember, um 20 Uhr.

Zeichen der Zeit: Künstlerinnen und Künstler des BBK Karlsruhe sowie ein Gast präsentieren in der Durlacher Orgelfabrik Arbeiten, Positionen und Konzepte, die sich mit aktuellen Themen auseinandersetzen. Die Ausstellung mit Beiträgen von Erika Binz-Blanke, Norbert Hollerbach, Markus Jäger und Onuk, Gloria Keller, Gisela Pletschen, Ursula Schroer und Bernd Seeland läuft vom 6. bis 22. Dezember.

„Alle sieben Wellen“ ist der Nachfolger von „Gut gegen Nordwind“. Und dieses Mal stellt sich die Frage, ob Emmi (Ann-Kathrin Sudhoff) und Leo (Ralf Bauer), die ihren Liebesdialog bislang nur online führten, den Sprung ins richtige Leben schaffen. Das Theaterstück zum Buch von Daniel Glattauer hat am Sonntag, 7. Dezember, um 18 Uhr im Kammertheater Premiere.

Passend zur Adventszeit steuert der Kammerchor des Helmholtz-Gymnasiums zur „Musik im Rathaus“ am Mittwoch, 10. Dezember, um 18.30 Uhr „Liebe, Leid und Weihnachtszeit“ mit a capella-Musik von der Renaissance bis zur Moderne bei. Der Eintritt ist frei. Allerdings sind Einlasskarten erforderlich, die montags zwischen 16.30 und 18 Uhr sowie dienstags und mittwochs ab 8 Uhr an der Rathauspforte zu bekommen sind.

Für Freunde improvisierter Musik ist das fast alljährliche Konzert des Alexander von Schlippenbach Trios in der Vorweihnachtszeit wie eine vorgezogene Bescherung. Am Donnerstag, 11. Dezember, um 20  steht die Freejazz-Formation im Tempel auf der Bühne. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe