Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 12. Dezember 2014

Kultur: Verlängerung für Degas in Karlsruhe

ZWEI WOCHE LÄNGER: Die Degas-Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle ist bis zum 15. Februar verlängert. Foto: Kunsthalle/Deck

ZWEI WOCHE LÄNGER: Die Degas-Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle ist bis zum 15. Februar verlängert. Foto: Kunsthalle/Deck

 

Ausstellung bis 15. Februar zu sehen

Ursprünglich sollten es 81 Tage mit „Degas“ in Karlsruhe werden - doch die Staatliche Kunsthalle merkte rasch: Das ist nicht genug. Wer die Ausstellung mit 120 Werken des bedeutenden französischen Künstlers noch nicht gesehen hat oder sie mehrfach besuchen möchte, hat nun länger Gelegenheit dazu.

Die Schau „Degas. Klassik und Experiment“ und die Begleitausstellung in der Jungen Kunsthalle „Wie malt Degas?“ werden um 14 Tage bis 15. Februar verlängert. Der Erfolg trifft die Kunsthalle nicht unvorbereitet. „Auf den großen Zuspruch des Publikums haben wir gehofft und ihn auch erwartet“ und deshalb  die hochkarätigen Stücke „schon frühzeitig für eine Verlängerung angefragt“, freut sich deren kaufmännischer Geschäftsführer Otmar Böhmer. Leihgeber sind etwa das Amsterdamer Rijksmuseum, das New Yorker MoMA, der Pariser Louvre oder die Wiener Albertina. Zahlreiche Führungen bringen den scheuen Künstler näher. Am Samstag, 13., und Sonntag, 14. Dezember, gibt es um 15.30 Uhr einen Rundgang auf Französisch, um 16 Uhr auf Deutsch. Kinder ab fünf Jahren und ihre Familien nähern sich Edgar Degas an den Wochenenden und während der Ferien ganz praktisch. Von 13 bis 16 Uhr können sie in der Jungen Kunsthalle unter Anleitung seine Mal- und Drucktechniken ausprobieren. Infos: www.kunsthalle-karlsruhe.de. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe