Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Dezember 2014

Grüße zum Jahreswechsel: Köstliche kleine Neujahrs-Freuden

FÜR EINEN GUTEN ZWECK haben die Obermeister des Lebensmittelhandwerks traditionell Leckereien mitgebracht. Foto: Fränkle

FÜR EINEN GUTEN ZWECK haben die Obermeister des Lebensmittelhandwerks traditionell Leckereien mitgebracht. Foto: Fränkle

 

Innungen des Lebensmittelhandwerks spüren Qualitätsbewusstsein und Nachwuchsmangel

Als „Botschafter des guten Geschmacks“ begrüßte Erster Bürgermeister Wolfram Jäger am Montag, 29. Dezember, die Obermeister der städtischen Bäcker, Konditoren und Metzger im Rathaus.

Die brachten schmackhafte Belege ihres Handwerks mit zum Neujahrsempfang: eine riesige Neujahrsbrezel mit geformter 300 als Anspielung auf den großen Stadtgeburtstag im Sommer 2015, Schweinchen und Schornsteinfeger aus Marzipan als Glücksbringer sowie  diverse Sorten hausgemachter Karlsruher Wurst. All das sollte im Tagestreff für Frauen in der Belfortstraße Freude bereiten.

Bei Bilanz und Ausblick der Obermeister erinnerte Karl-Heinz Jooß sehr gerne an einen Karlsruher Bäckergesellen der beim Landeswettbewerb Platz zwei hinter der späteren Bundessiegerin belegte. Und er warb für die Anerkennung des Brotes als Weltkulturerbe. Alle Innungen plagen Nachwuchssorgen, aber Konditoren und Metzger freuten sich, dass Kunden wieder stärker bereit seien, für Qualität zu zahlen. Im Rathaus genossen alle Versammelten auch den musikalischen Rahmen, für den der Bäckermeister Gesangverein Sängerkranz Durlach und der Bäckergesangverein Fidelitas Karlsruhe gemeinsam sorgten.

"Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit": So präsentierten sich bei einem weiteren Empfang die Sternsinger. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe