Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. Januar 2015

Stadtentwicklung: Stadtteil mitgestalten

Begehung und Auftaktveranstaltung in Grünwettersbach

Die Entwicklung der Stadtteile ist ein wichtiges Leitvorhaben Karlsruhes. Dabei stehen insbesondere die Themen Sicherung der Nahversorgung und Stärkung der vorhandenen Zentren sowie die Mischung aus Wohnen und Arbeiten und die Gestaltung attraktiver Lebensräume im Fokus.

Auch für den Ortskern von Grünwettersbach hat die Stadtverwaltung - mit Bürgerschaft und Ortschaftsrat - erste Maßnahmen und Ziele entwickelt. Denn in den vergangenen zwei Jahren wurden in einem Rahmenplan für die Höhenstadtteile gemeinsame Handlungserfordernisse definiert und die Zielsetzungen für die einzelnen Stadtteile näher betrachtet.

Beim Land hat die Stadt nun einen Antrag auf Aufnahme des Ortskerns von Grünwettersbach in ein städtebauliches Erneuerungsprogramm gestellt. Um die Ziele und Maßnahmen im Rahmen der "Vorbereitenden Untersuchungen" noch detaillierter betrachten und beschreiben zu können, lädt das Stadtplanungsamt Bürgerinnen und Bürger für Samstag, 24. Januar, 14.30 Uhr, zu einem Stadtteilspaziergang ein. Treffpunkt ist das Rathaus Grünwettersbach. Daran schließt sich am Mittwoch, 28. Januar, 18 Uhr, eine zweistündige Auftaktveranstaltung zu den "Vorbereitenden Untersuchungen" an - in der Heinz-Barth-Schule Wettersbach, Esslinger Straße 2.

Im Rahmen dieser Veranstaltung informiert das Stadtplanungsamt über den Ablauf der „Vorbereitenden Untersuchungen“ und die Chancen eines Sanierungsgebiets. Auch nimmt es Wünsche und Anregungen zur Konkretisierung der Sanierungsziele und Maßnahmen auf. Im Oktober 2014 hatte die Stadtverwaltung einen Fragebogen zur Erhebung der Wohnverhältnisse und des Gebäudezustandes versandt. Jetzt möchte sie die Wünsche und Anregungen in direktem Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern kennenlernen. Eine weitere Stadtteilwerkstatt zur Rückkoppelung der Ziele und Maßnahmen ist im Frühjahr 2015 geplant. Im Sommer sollen die "Vorbereitenden Untersuchungen" abgeschlossen werden. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe