Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Januar 2015

Wirtschaft: Mobilität von Unternehmen fördern

 

Erste Runde von Mobil.Pro.Fit. startete in Karlsruhe

Im eMobilitätszentrum stellte Bürgermeister Michael Obert vor kurzem das erste Mobil.Pro.Fit.-Projekt für Karlsruher Betriebe vor. Hinter dem Kürzel verbirgt sich ein Beratungsprogramm, mit dem die Stadt Karlsruhe Unternehmen beim betrieblichen Mobilitätsmanagement unterstützt.

Die Betriebe erarbeiten praxisnahe Maßnahmen, mit denen die Beschäftigten die Mobilität und somit den Umwelt- und Klimaschutz verbessern. Gleichzeitig sinken die Mobilitätskosten.
Mobilität ist die Grundlage für unternehmerisches Handeln. Dadurch entstehen jedoch erhebliche Klimagas- und Schadstoffemissionen. Allein in Deutschland werden 19 Prozent der CO2-Emissionen dem Verkehrssektor zugeordnet.

Mobil.Pro.Fit. bietet Unternehmen eine knapp einjährige Begleitung auf dem Weg zum eigenen Mobilitätsmanagement an. Das vom Bundesumweltministerium aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderte Projekt leistet für teilnehmende Unternehmen fachliche Unterstützung und berät in Workshops und individuellen Terminen zu erprobten Methoden.

An der ersten Projektrunde in Karlsruhe nehmen die L-Bank, dm-drogerie markt GmbH, Stadtwerke, Volkswohnung, Medialogik GmbH, Hochschule Karlsruhe und die Stadtverwaltung selbst als Organisaton teil. Für die zweite Runde ab Sommer 2015 ist eine Anmeldung bereits möglich. Weitere Informationen sind im Internet unter www.mobilprofit.de zu finden oder telefonisch beim Stadtplanungsamt unter 133-6117 zu erfragen.
Karlsruhe ist eine von bundesweit elf Regionen, in denen Mobil.Pro.Fit. mit Unterstützung verschiedener Institutionen und Verbände umgesetzt wird. -jäm-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe