Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. Februar 2015

Kultur: Kultur kompakt

DIE HARMONIE TRÜGT ETWAS: Angelika Veith und Peter Schell in Harald Hursts Komödie „Fuffzich“ im Sandkorn-Theater. Foto: pr

DIE HARMONIE TRÜGT ETWAS: Angelika Veith und Peter Schell in Harald Hursts Komödie „Fuffzich“ im Sandkorn-Theater. Foto: pr

 

Kulturelles in Kürze

Kirsten Fuchs und Volker Strübing kennen die perfekte Mischung für einen unterhaltsamen Abend und zünden am Freitag, 13. Februar, um 20 Uhr im Literaturhaus im Prinz-Max-Palais „ein Feuerwerk der Lesebühnenkunst“.

Auf die Suche nach Ungehörtem machte sich das Karlsruher Ensemble Spark und förderte Kammermusik von ihrer wildesten Seite zutage. Am Samstag, 14. Februar, um 20 Uhr stellen die fünf jungen Musiker ihre neue CD bei einem Release-Konzert im Tollhaus vor.

Höhepunkte ihrer Sammlung präsentiert die Städtische Galerie in der Ausstellung „Von Ackermann bis Zabotin“. Rundgänge stehen für Sonntag, 15. Februar, um 15 Uhr, Donnerstag, 19. Februar, um 12.15 Uhr und Freitag, 20. Februar, um 16 Uhr auf dem Programm.

Gerade ist der Mundartdichter Harald Hurst 70 geworden. Seine Erfolgskomödie heißt zwar „Fuffzich“, ist aber ebenso alterslos wie ihr Autor. Am Sonntag, 15. Februar, um 19 Uhr kann man im Sandkorn-Theater wieder erleben, was bei der Planung eines runden Geburtstages so alles daneben gehen kann und was passiert, wenn man die Rechnung ohne den Wirt, sprich die Ehefrau und die Gäste, macht.

Endspurt für Edgar Degas: Nur noch bis Sonntag, 15. Februar, läuft die Erfolgsschau „Klassik und Experiment“ in der Staatlichen Kunsthalle. Für Kinder, Familien und Erwachsene stehen zum Abschied elf Führungen auf dem Plan. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe