Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. März 2015

Haushalt: Kosten senken bei den Gesellschaften

 

"Nach dem Stadtgeburtstag ist kritisch Bilanz zu ziehen und es sind die Strukturen bei Stadtmarketing, der Karlsruher Event GmbH (KEG) und der Karlsruher Tourismus GmbH (KTG) zu überprüfen" forderte Michael Zeh (SPD).

Seine Fraktion zog die Anträge zurück, die Mittel für die Stadtmarketing GmbH um 700.000 Euro im Jahr 2016 zu kürzen und Sperrvermerke für die Betriebskostenzuschüsse an KEG und KTG einzurichten. Keine Mehrheit fanden die Anträge der Grünen, die Betriebskostenzuschüsse für KEG und KTG in diesem Jahr um rund 1,17 Millionen und 2016 um 1,54 Millionen zu kürzen. "Ist das alles notwendig", sah Dr. Ute Leidig die Politik bei der Aufgabenkritik gefragt.

Mehrheitlich wurde der Empfehlung der Verwaltung gefolgt, den Wirtschaftsplan 2016 im Hauptausschuss beschließen zu lassen Dabei sollten die Geschäftsführer der Gesellschaften aufzeigen, wie der seit der Ausgründung der Geschäftsbereiche erhöhte Zuschussbedarf auf seine Ausgangsbasis zurückgeführt werden kann. Damit war auch die KULT-Fraktion einverstanden, die mit einem eigenen Antrag einen Vorschlag der Gesellschaften zur Kostensenkung gefordert hatte. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe