Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. März 2015

Allensbach-Studie: Karlsruhe ist attraktiv

GUTE NOTEN: Karlsruhe überzeugt als Wissenschaftsstadt. Foto: Müller-Gmelin

GUTE NOTEN: Karlsruhe überzeugt als Wissenschaftsstadt. Foto: Müller-Gmelin

 

Positives Image in Republik

Eine wichtige Wissenschaftsstadt – sympathisch, lebendig und lebenswert. So sieht die Mehrheit der Deutschen Karlsruhe. Dies ergibt eine repräsentative Studie zur Bekanntheit, zum Image und zur Attraktivität Karlsruhes, mit der das Stadtmarketing das Institut für Demoskopie Allensbach beauftragte.

Die Hälfte der deutschen Bevölkerung ab 16 Jahren kennt Karlsruhe oder hat zumindest ungefähre Vorstellungen von der Stadt. Erstmals in den Fragenkatalog aufgenommen wurde das Thema „Wissenschaftsstadt“. Rund jeder Dritte, der zumindest ungefähre Vorstellungen von Karlsruhe hat, bescheinigt der Stadt, ein wichtiger Wissenschaftsstandort zu sein. Bei denen, die Karlsruhe aus eigener Anschauung kennen, sogar 50 Prozent.

„Karlsruhe hat seit der letzten Studie 2007 im Bereich Wissenschaft einen großen Sprung nach vorne gemacht“, freut sich Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz. „Mit unseren herausragenden Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind wir als Wissenschaftsstadt bundesweit anerkannt. Dies ist ein Markenzeichen, das es gilt beizubehalten und weiter zu verbreiten“, betont die Wirtschaftsdezernentin.

Die Studie ist langfristig angelegt und wurde im November 2014 nach 1999 und 2007 zum dritten Mal durchgeführt. Weite Teile des Fragenprogramms und Erhebungsmethode waren mit der Imagestudie von 2007 identisch, um Veränderungen in der Wahrnehmung von Karlsruhe im Vergleich zu 1999 und 2007 analysieren zu können.

Bundesweit wurde ein repräsentativer Querschnitt von 1.505 Personen ab 16 Jahren befragt. Auch nach der neuesten Studie ist Karlsruhe im Westen bekannter als im Osten, allerdings nahm der Abstand in den letzten 15 Jahren kontinuierlich ab. Insgesamt ist auch das Bild bei denjenigen, die von Karlsruhe zumindest ungefähre Vorstellungen haben, prägnanter geworden.

Neben der Wissenschaftslandschaft assoziieren die Befragten Bundesgerichte, schöne Innenstadt, KSC und Baden mit Karlsruhe. Auch die Attraktivität Karlsruhes als Wohnort wurde in der Imagestudie abgefragt. Von den Personen, die zumindest ungefähre Vorstellungen von Karlsruhe haben, würde gerne jeder Siebte in der Stadt leben. Deutlich positiver sieht es bei denen aus, die ein genaueres Bild von Karlsruhe haben. Rund jeder Dritte, der Karlsruhe näher kennt, würde gerne in der Stadt leben. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe