Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. April 2015

Kultur: Finanzen ausgegliedert

IM STAATSTHEATER gibt es Neuerungen. Archivfoto: Bastian

IM STAATSTHEATER gibt es Neuerungen. Archivfoto: Bastian

 

Verwaltungsrat des Staatstheaters für Umstrukturierung

Der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters Karlsruhe hat am vergangenen Freitag die notwendige Weiterentwicklung der Verwaltungsstrukturen im Zuge der Umwandlung in einen Landesbetrieb beschlossen.

Sie sei Ergebnis gutachterlicher Empfehlungen und bilde „den Schlussstein eines vor etwa zwei Jahren gestarteten Prozesses, der auch die Stärkung der Bereiche Finanzen und Controlling zum Ziel hatte.“, heißt es in der Pressemitteilung des baden-württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Kunst und Forschung (MWF).

Damit einher gehe die Ausgliederung des Finanzbereiches und dessen Zuordnung zur Leitungsposition eines kaufmännischen Direktors. Der Verwaltungsrat habe darüber hinaus mit überragender Mehrheit der beabsichtigten  Abordnung des Verwaltungsdirektors Michael Obermeier an das MWK zugestimmt. Obermeier sei dort für die Umsetzung des neuen EU-Rechts im Bereich der staatlichen Kulturförderung zuständig.

Der Beschluss stehe unter Vorbehalt dem personalrechtlicher Beteiligungsverfahren Kunstministerin Theresia Bauer und OB Dr. Frank Mentrup stellten klar, dass damit kein Systemwechsel an der Führungsspitze des Staatstheaters erfolge. Dort sei im Rahmen des bestehenden Generalintendantenmodells keine Doppelspitze verankert. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe