Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. April 2015

Stadtgeburtstag: Testlauf für Guiness Buch geglückt

WELTREKORD IM VISIER: Im Rahmen der Daxlandiade zum 300. Stadtgeburtstag wollen die Papierbootfalter am 9. Mai ins Guiness Buch der Rekorde. Der jüngste Testlauf war erfolgreich. Foto: KA300/Deck

WELTREKORD IM VISIER: Im Rahmen der Daxlandiade zum 300. Stadtgeburtstag wollen die Papierbootfalter am 9. Mai ins Guiness Buch der Rekorde. Der jüngste Testlauf war erfolgreich. Foto: KA300/Deck

 

Daxlandiade: Der Kanukreis Karlsruhe übt für Weltrekordversuch im Papierbootfalten

Der Test für den Weltrekordversuch, das längste Papierboot der Welt zu falten war ein voller Erfolg. Beim Probelauf erreichten die Anwärter für das Guiness Buch der Rekorde in der vergangenen Woche eine Gesamtlänge von bereits 7,50 Metern. Beim nächsten Testlauf soll es bereits eine zweistellige Meterzahl werden.

Für die Daxlandiade zum 300. Karlsruher Stadtgeburtstag wollen die Sportler des Kanukreises Karlsruhe das größte Papierboot der Welt falten. Als nautisches Ziel ist damit ein Eintrag ins „Guinness Buch der Rekorde“ angepeilt, vorausgesetzt, das Faltboot erreicht am 9. Mai zur offiziellen Messung eine Länge von 13 bis 14 Metern.

Nach knapp einer Stunde Faltarbeiten in der Grundschule Daxlanden konnte das Team beweisen, dass die Technik, Koordination und Kommunikation zwischen den einzelnen Mitgliedern stimmt. Die Dimensionen des Projekts sind enorm, erfordern ein hohes Maß an Logistik und Präzisionsarbeit.

Begleitet wurde die Aktion in einer Welturaufführung von Professor Isao Nakamura und drei seiner Studenten von der Hochschule für Musik. Die bespielten trommelnd, passend zum Thema, ein ausgemustertes Kanu. Zugleich wurde für die anderen Veranstaltungen der Daxlandiad in Kunst, Musik und Sport geworben, die über das Jahr verteilt im Karlsruhe stattfinden.

„Durch die vorhandenen dörflichen Strukturen heben wir uns deutlich vom Großstadtstreben der Kernstadt ab“, erzählt Horst Kappler, stellvertretender Vorsitzender des Bürgervereins und Sprecher der Daxlandiade. „In Vereinen, Institutionen und freien Gruppen erleben wir ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl, das auch den integrativen Charakter der Daxlandiade prägt.“ -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe