Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. Mai 2015

Kultur: Schulen machen ordentlich Theater

 

Junge Ensembles spielen im „Sandkorn“ vom 6. bis 13. Mai Klassiker und Eigenes

Die Schultheaterwoche vom 6. bis 13. Mai im Sandkorn-Theater bringt es regelmäßig auf den Punkt: Kinder und Jugendliche spielen gerne Theater, schreiben Stücke, sind kreativ und trauen sich was.

Ob Klassiker oder Eigenproduktion - das Spektrum der Beiträge aus Karlsruhe und der Region ist auch in der 29. Ausgabe der Veranstaltung bunt gefächert. 16 Stücke stehen auf dem Programm.

Am Mittwoch, 6. Mai, ab 17 Uhr werden die einzelnen Ensembles aus Grundschulen, Gymnasien, Realschulen und Berufsschulen vorgestellt. Um 19.30 Uhr tritt das Gymnasium am Romäusring aus Villingen-Schwenningen mit „Der letzte Ritter - eine Don Quichotterie“ auf. Was spielt sich in den Köpfen junger Menschen ab, die ihre Schule überfallen und Mitschüler, Lehrer und sich selbst töten?

Die Anatomie eines Amoklaufs versucht Peter Haus Stück „Gewitterneigung“ nachzuzeichnen, das die Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen am 7. Mai um 19 Uhr auf die Bühne bringt. Das Bruchsaler Paulusheim erzählt am 8. Mai um 19 Uhr „Willi Tell - die wahre Geschichte“ frei nach Friedrich Schiller und C.H Müller. „Gesichter einer Großstadt“ steuert das Karlsruher Heisenberg-Gymnasium am 12. Mai um 12 Uhr bei und die Schwarzwald-Grund- und Werkrealschule Rheinstetten fordert am 13. Mai um 11 Uhr „Nichts als Liebe“.

Programm und Tickets (3,50 Euro Schüler, 7,50 Euro Erwachsene) gibt es unter www.sandkorn-theater.de. -red-/-maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe