Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Mai 2015

Geschichte: Als die Stadt erstmals Jubiläum feiern konnte

KARLSRUHE VOR 50 JAHREN zeigt die Ausstellung, die derzeit in der Krypta der evangelischen Stadtkirche zu sehen ist. Foto: Fränkle

KARLSRUHE VOR 50 JAHREN zeigt die Ausstellung, die derzeit in der Krypta der evangelischen Stadtkirche zu sehen ist. Foto: Fränkle

 

Fotos aus Karlsruher zum 250-Jahre-Stadtjubiläum

Was "Vor 50 Jahren", in Karlsruhe los war - wie die Menschen "das 250-jährige Stadtjubiläum erlebt haben und wie ihr Leben unabhängig davon verlief" , so Kuratorin Angelika Sauer, zeigt das Stadtarchiv bis 21. Juni in der Krypta der evangelischen Stadtkirche.

Dort sind in der zehnten Auflage der Reihe mit Fotos aus dem Bildarchiv Horst Schlesiger 55 von 1388 Fotos aus dem Jahr 1965 zu sehen.

Im Auftrag der BNN war der "Chronist der Kamera zum Wegbegleiter einer Epoche Karlsruher Geschichte" geworden, nämlich von 1950 bis 1990, zitierte Kulturdezernent Wolfram Jäger den legendären, früheren  BNN-Lokalchef Josef Werner.

Dazu kommen 17 weitere Exponate aus dem Stadtarchiv, etwa Jubiläumsmünzen. Vom ersten überhaupt gefeierten Stadtjubiläum rücken Präsentationen zur Wirtschaft, zur Geschichte seit 1715 bis hin zur Weltausstellung der Fotografie ins Bild. Ebenso wie der Promiauflauf samt Bundeskanzler Ludwig Erhard  und SPD-Chef Willy Brandt zur Bundestagswahl.

Baustellengeprägt war die Stadt auch damals - etwa beim  Bau des Bundesverfassungsgerichts oder der Tiefgarage auf dem aufgerissenen Schlossvorplatz. Groß und Klein bestaunte den Zug der Krone-Elefanten zum Festplatz, freute sich über das erstmals im Herbst beheizte Rheinhafenbad oder an einer Schafherde am Rande der Waldstadt.

Vielleicht meldet sich ja auch das längst erwachsene kleine Mädchen am Seerosenteich im Botanischen Garten, das mit Schirm durch das Ausstellungsplakat marschiert. Ins Leben gerufen hat das Stadtarchiv  1965 auch seine Reihe "Veröffentlichungen des Karlsruher  Stadtarchivs", die nachhaltig Karlsruher Geschichte auch für kommende Generationen aufarbeitet und so dem Bildungs- wie Bewahrungsauftrag des Archivs gerecht wird, machte dessen Chef, Dr. Ernst Otto Bräunche, klar. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe