Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Mai 2015

Jugendhilfeausschuss: Neue Plätze für Kindereinrichtungen

In seiner Sitzung am vergangenen Freitag behandelte der Jugendhilfeausschuss des Gemeinderats die Aufnahme weiterer Hort- und Kita-Projekte in die Bedarfsplanung. Laut Verwaltung sei die Geburten gestiegen, was sich negativ auf das Betreuungsangebot auswirke.

Dies sei aber nicht bedenklich und es müsse weiter am Ausbau der Betreuungsangebote gearbeitet werden. So sollen in Südstadt, Nordweststadt, in Oberreut, Grötzingen und Stupferich Platz für insgesamt 74 Kinder unter drei Jahren und 32 Kinder über drei Jahren geschaffen werden. Außerdem beschloss der Ausschuss die Einrichtung einer Nachmittagshortgruppe an der Knielinger Grundschule.

Für Verwirrung sorgte der Kindergarten in Stupferich, da der Bedarf laut Verwaltung gedeckt sei, es aber laut Stadträtin Bettina Meier-Augenstein (CDU) „lange Wartelisten“ gebe. Dies wäre der Fall, da der Bedarfsplanung die Bevölkerungsdaten zu Grunde lägen und die Plätze, die in der Wahrnehmung fehlen würden, an Kinder vergeben würden, die nicht aus Stupferich kommen, so die Verwaltung.

GRÜNE-Stadträtin Renate Rastätter sagte, dass es mit dem Ausbau der Plätze allein nicht getan wäre, sondern auch entsprechendes Fachpersonal benötigt würde. In diesem Zusammenhang lobte sie die Praxisintegrierte Ausbildung. Auch Bürgermeister Martin Lenz ist schon „tierisch gespannt“, da demnächst Ergebnisse zu sehen seien.

Des Weiteren wurde dem Jugendhilfeausschuss von der mobilen Jugendarbeit berichtet. Uwe Buchholz wies darauf hin, dass das Hip-Hop-Kulturzentrum Combo nur ein Provisorium sei und dringend neue Räume benötigt würden. -jäm-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe