Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Mai 2015

KA300: Kanuten zeigen Flagge

FLAGGE ZEIGEN: Die Kanutinnen Friedt, Hantl, Schenk, Volz, Dürr (v.l) mit Martin Wacker und Trainer Hofmann. Foto GES/KA300

FLAGGE ZEIGEN: Die Kanutinnen Friedt, Hantl, Schenk, Volz, Dürr (v.l) mit Martin Wacker und Trainer Hofmann. Foto GES/KA300

 

Alle Renn-Kajaks sind in dieser Saison mit dem Stadtgeburtstags-Logo unterwegs

Ein Zeichen der Verbundenheit zur Stadt Karlsruhe setzten vor kurzem die erfolgreichen Kanutinnen der Rheinbrüder Karlsruhe Verena Hantl, Sabine Volz und Cathrin Dürr.

Sie beklebten zusammen mit KA300-Projektgeschäftsführer Martin Wacker als erste ihre Rennboote mit dem Geburtstagslogo der Stadt, die komplette Rennmannschaft der Rheinbrüder zieht nach und wird in diesem Jahr für den 300. Stadtgeburtstag auf dem Heck ihrer Einerkajaks werben.

Die Idee dazu hatte Stadtrat Detlef Hofmann, Rheinbrüder-Cheftrainer und DKV-Chefbundestrainer Nachwuchs, zusammen mit Wacker. „Wir als Top-Kanuverein in Deutschland profitieren schon seit Jahren von der sportaffinen Politik der Stadt", will Hofmann mit dieser Aktion "einmal ein Stück zurück zu geben".

Neben der DM in Münchenbilden stehen für die Kanuten in diesem Jahr Wettkämpfe in Aserbaidschan, Dänemark, Italien, Polen, Portugal, Slowakei und der vorolympische Testwettkampf in Rio an. „Die Karlsruher Kanuten gehen dieses Jahr auf Weltreise – und unser Logo ist mit dabei“, freut sich Martin Wacker über „eine einmalige Möglichkeit weit über die Stadtgrenze und Deutschlands hinaus auf den Stadtgeburtstag aufmerksam zu machen.“ -red-/-fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe