Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Mai 2015

Zoologischer Stadtgarten: Zwei junge Schwedinnen

ZWEI JUNGE SCHWEDINNEN leben jetzt in der Dependance Oberwald des Zoologischen Stadtgartens. Foto: Fränkle

ZWEI JUNGE SCHWEDINNEN leben jetzt in der Dependance Oberwald des Zoologischen Stadtgartens. Foto: Fränkle

 

Vier Elche im Oberwald/Kamele in der Dependance

Ihr Hauptgehege haben die beiden Karlsruher Elche vorübergehend an zwei Neuankömmlinge abgetreten. Vom Nachbargehege aus können Trinchen und der Elchbulle die jungen Elchkühe aus dem schwedischen Skånes Djurpark sehen. Die beiden ein Jahr alten Tiere sind vor einigen Tagen im Oberwald angekommen und erkunden zunächst für sich ihre neue Heimat, ehe sie mit den Karlsruhern zusammengelassen werden.

Im Oberwald grasen derzeit auch die beiden Trampeltierstuten. Die 13 Jahre alte Amina und die neun Jahre alte Ulana sind vom Zoologischen Stadtgarten ins „Grasgehege“ im Oberwald umgezogen, weil ihr alter Stall nun abgebrochen wird. Mit der Beseitigung dieser Stallung sind die Bauarbeiten dort abgeschlossen. Nebenan ist bereits der neue Kamelstall entstanden.

Eine Änderung hat es auch für das Luchsweibchen Zveta gegeben, es hat einen neuen Partner. Zveta ist mit dem Kater auch schon gemeinsam im Gehege zu sehen - im früheren Gehege der Schneeleoparden. Das 2014 im polnischen Zoo Opole geborene Tier wurde vom Koordinator für Eurasische Luche im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für den Zoo als neuer Zuchtkater ausgewählt. Damit einher war die Empfehlung gegangen, den alten Luchskater aus der Zucht zu nehmen und die beiden Jungtiere abzugeben.

Der neun Jahre alte bisherige Luchskater Kyrill lebt nun in Slowenien im Zoo in Ljubljana. Die junge Katze ist in die Schweiz gereist, in den Parc Zoologique du Bois du Petit Chateau in La Chaux-de-Fonds. Ihr Bruder hat in Polen, im Zoo in Thorun eine neue Heimat gefunden. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe