Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 29. Mai 2015

Gemeinderat: Schritt zu Möbelhaus

KARLSRUHES IKEA-NIEDERLASSUNG, die 2017 an der Durlacher Allee Realität werden soll, erfordert einige Anpassungen der umliegenden Gewerbegebiete. Foto: Fränkle

KARLSRUHES IKEA-NIEDERLASSUNG, die 2017 an der Durlacher Allee Realität werden soll, erfordert einige Anpassungen der umliegenden Gewerbegebiete. Foto: Fränkle

 

Gemeinderat änderte für IKEA-Filiale Bebauungspläne

Es tut sich viel in der Oststadt, manches bedarf der Anpassung. Die Öffentlichkeit soll durch Auslegen der Bebauungspläne über Änderungen informiert werden: bezogen auf Rintheim-Süd, das Gewerbe- und Industriegebiet Gerwigstraße sowie eine Nutzungsartfestsetzung im Sinne der letztgenannten Maßnahme zur dortigen Niederlassung des schwedischen Möbel-Konzerns IKEA. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen und so das Verfahren zur Aufstellung der Pläne vorangebracht.

Im Falle Rintheims geht es um die Umstellung auf die aktuelle Baunutzungsverordnung. So soll zum einen die hochwertige Entwicklung des dortigen Gewerbegebiets gewährleistet werden. Zum anderen dient dies laut Vorlage der Verwaltung dazu, „die Ansiedlung von Einzelhandelsbetrieben mit zentrenrelevanten oder der Nahversorgung der Bevölkerung dienenden Warengruppen auf den vorhandenen Gewerbeflächen“ als „grundsätzlich nicht wünschenswert“ zu unterbinden.

Auch das dem Areal zwischen Durlacher Allee und Weinweg benachbarte Gebiet in Rintheim-Süd wird durch die Sogwirkung von IKEA beeinflusst werden, dessen Karlsruher Niederlassung mit gut 25000 Quadratmetern Verkaufsfläche 2017 stehen soll.

Hauptaugenmerk der Auslegungsbeschlüsse ist die Verpflichtung, die Innenstadt und das Durlacher Zentrum nicht durch zu viel geballte Geschäftskraft zu schädigen. In den Plangebieten zulässig sind beispielsweise Einzelhandelsbetriebe bis zur maximalen Bruttogeschossfläche von 1200 Quadratmetern, die Elektrogroßgeräte, PC-Zubehör oder Baumarktartikel führen. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe