Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. Juni 2015

Zoologischer Stadtgarten: Zeitreise in zurückliegende Zoo-Jahre

 

Preisträger im Bilderwettbewerb zum Zoojubiläum sehen fest / Viele persönlichen Erinnerungen / Sonderpreis für Motiv „Kind mit jungem Löwen

Vom Schwarzwaldhaus aus dem Jahre 1927 über die ersten Bilder von Ranis Ankunft, der mittlerweile 60 Jahre alten Elefantenkuh, bis hin zu Schimpansen in Bollerwagen und vielen ehemals bekannten Tierpersönlichkeiten: Der Bilderwettbewerb zum Zoo-Jubiläum lässt zurückliegende Zoo-Jahre lebendig werden.

Vor allem: Viele persönliche Erinnerungen verbinden die insgesamt 123 Fotos, die die Teilnehmer des Bilderwettbewerbs bis Mitte Mai auf der Internetseite des Zoologischen Stadtgartens hochgeladen haben. Aus der Fülle von Motiven hat eine Jury die Gewinnerbilder ermittelt. Die Einsender der insgesamt 15 Bilder wurden mittlerweile benachrichtigt und dürfen sich auf einen gemeinsamen Nachmittag im Juli im Zoo freuen.

Mit dabei sein werden auch die Teilnehmer eines Sonderpreises. Ihnen gemeinsam ist das immer gleiche Motiv, alle entstanden in den 1960er Jahren, als noch nicht jede Familie eine eigene Kamera hatte. Und so lichtete ein Zoo-Fotograf damals vermutlich viele Mädchen und Jungen mit einem kleinen Löwen ab - in der Bildergalerie finden sich von insgesamt 18 Einsendern Aufnahmen mit Mädchen oder Jungen sowie der kleinen Raubkatze.

Zumeist waren die Einsender die damaligen Kinder, die mal mit skeptischem Blick, mal den jungen Löwen mutig umarmend abgelichtet wurden. „Auch meine Eltern wollten dieses Zoo-Erinnerung mit nach Hause nehmen“, erzählt Bürgermeister Michael Obert. Beeindruckend seien für ihn die ganz persönlichen Erlebnisse, die mit den Fotos einhergehen. Erinnerungen an den Ferienjob im Zoo, an den Sonntagsausflug der Familie, den Lieblingsort der Oma in der Anlage oder an den Großvater, der als Tierpfleger von der Handaufzucht der Braubären erzählen konnte.

Wie eng die Beziehung gerade von Stammgästen zu einzelnen Tieren ist, lassen Aufnahmen von Kamelbulle Mustafa, Löwe Prinz, Bärenpaar Bobby und Maja erahnen, und sogar Molly, der erste Elefant im Zoo, ist mit einem Foto Ende der 1930er Jahre dabei.

Auch vom Wandel in der Tierhaltung zeugen die Fotos: „Heute undenkbar wäre es, angezogene Schimpansen im Bollerwagen durch die Anlage zu fahren“, so Obert. Und wie viele neue Erkenntnisse im Gehegebau im Zoo Karlsruhe umgesetzt wurden, wird deutlich, wenn man etwa Fotos vom früheren Tiefgehege der Braunbären anschaut.

Auf der Homepage www.karlsruhe.de/zsg sind alle Preisträger-Bilder in einer Galerie vereint. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe