Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Juni 2015

Städtepartnerschaft: Eine deutsch-englische Eiche

OB MIT ROBIN-HOOD-MÜTZE: Das Stadtoberhaupt (2.v. rechts) und Stadtdirektor Curryer (4. v. rechts) pflanzten eine Eiche. Foto: Fränkle

OB MIT ROBIN-HOOD-MÜTZE: Das Stadtoberhaupt (2.v. rechts) und Stadtdirektor Curryer (4. v. rechts) pflanzten eine Eiche. Foto: Fränkle

 

Baum aus dem Sherwood Forrest ist das Geschenk Nottinghams zum 300. Stadtgeburtstag

(erg) Ist der Baum, der seit voriger Woche in der Nottingham-Anlage bei den Theatern an der Kaiserallee steht, nun eine deutsche Eiche? Oder doch eine english oak (englische Eiche)? Beides, je nach nationalem Blickwinkel.

Ian Curryer, Chief Executive (Stadtdirektor) der Partnerstadt Nottingham, war zusammen mit der Lord Mayor Jackie Morris an der Spitze einer großen Delegation zu den Stadtgeburtstags-Feierlichkeiten nach Karlsruhe gekommen und hatte eine Eiche aus dem sagenumwobenen Sherwood Forrest mitgebracht. Robin Hood hatte sich immer in diesem Wald aufgehalten - und war in Person von Ray Darby als sein aktueller Darsteller ebenfalls mit nach Karlsruhe gekommen.

"Ein kleines Stück Sherwood Forrest steht nun also auch in der Nottingham-Anlage", bedankte sich OB Dr. Frank Mentrup für das "großartige Geschenk". Die Eiche kann zwischen 20 und 40 Meter wachsen und bis zu 1.000 Jahre alt werden. Die Lord Mayor berichtete von ihrer eigenen Karlsruhe-Nottingham-Geschichte und Curryer hofft, dass Besuch und Geschenk die Beziehungen zwischen Karlsruhe und Nottingham stärkten.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe