Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Juni 2015

Stadtgeburtstag: „Berührendes Dokument“

 

Knappe 1 a übergab Projekt „300 Jahre - 300 Köpfe“

(red/maf) Der frühere KSC-Präsident Roland Schmider erinnert sich an seine Zeit mit Winni Schäfer, “Monument Man“ Harry Ettlinger erzählt aus seinem bewegten Leben.

FAZ-Fotografin Barbara Klemm mochte die Schule nicht, Entertainer Pierre M. Krause lehnt eine Anfrage für das Dschungelcamp provisorisch ab und OB Dr. Frank Mentrup ist immer noch begeistert, dass die Karlsruher einen Mannheimer zum Stadtoberhaupt erkoren haben - die Video-Interviewreihe „300 Jahre - 300 Köpfe“ der Knappe 1a Filmproduktion ist ein ungewöhnlicher Beitrag zu Karlsruhes Stadtgeburtstag. 300 mehr oder weniger prominente Menschen, die hier oder mittlerweile anderswo leben und die badische Metropole als ihr Zuhause bezeichnen sagen, was sie mit der Stadt verbinden, wie es sich in ihr lebt und warum sie für sie zur Heimat geworden ist. Begonnen haben die Filmemacher und Journalisten um Produktionsleiter Daniel Freytag mit ihren Momentaufnahmen am 20. August 2014 mit „spannender Vorfreude“ genau 300 Tage vor dem Jubiläum. Gedreht wurde an Originalschauplätzen oder im Studio. Zum Feierauftakt und im Rahmen der ZKM-Pressekonferenz zur „Globale“ übergab Günter Knappe von Knappe 1a jetzt Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eine fünf  Terabyte fassende Festplatte mit dem gesamten filmischen Material . Das vom Karlsruher Stadtarchiv wissenschaftlich begleitete Projekt sei ein „berührendes Dokument der Zeitgeschichte“, war Mentrup begeistert. Auch Knappe zeigte sich als redaktionell Verantwortlicher mit dem Ergebnis mehr als zufrieden - da seien Persönlichkeiten dabei, deren Biografien würde man sich so nicht im Traum ausdenken. Wer Auszüge der Interviews anschauen möchte, findet sie unter www.300Jahre300Koepfe.de, aber auch auf Facebook und der Website der Stadt Karlsruhe.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe