Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Juni 2015

Stadtplanung: Räumliches Leitbild

 

(rie) Perspektivpläne, Stadtentwicklungskonzepte, Rahmenplanungen: Räumliche Leitbilder haben Konjunktur. Bei Popcorn und Cola berichten lokale Stadtmacher und globale Stadtdenker in der „Langen Nacht der Leitbilder“ von ihren Visionen für die Zukunft der Stadt.

Beginn ist am Freitag, 26. Juni, um 20 Uhr in der Fleischmarkthalle, Alter Schlachthof 13, in der Ausstellung zum Räumlichen Leitbild Karlsruhe  „Die Stadt neu denken“. Prof. Dr. Johann Jessen, "Leitbild-Pabst" aus Stuttgart, gibt Einblick in die Leitbild-Renaissance, Pieter van der Kooji (Team Perspektivplan Freiburg) berichtet über seine Arbeit. Dr. Cordelia Polinna, Dozentin am Center for Metropolitan Studies Berlin, spricht über das Leitbild Berlins. Zu Wort kommen zudem: Gülsen Ergün, Kulturwissenschaftlerin und  Autorin, wagt einen literarischen Blick in die Zukunft Karlsruhes, Benedikt Stoll, Mitbegründer des Karlsruher Anstoß e.V., wirft mit "United States of Europe" einen visionären Blick auf Leitbilder. Andreas Köhler & Hendrik Vogel, Initiatoren des Bürgerhörspiels "Die 5000 Tulpen des Carl Wilhelm von Baden-Durlach" gehen mit Hilfe des Publikums Karlsruhes Geschichte, Gegenwart und Zukunft auf den Grund. Den Gesprächen folgt der Film "The Human Scale".

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe