Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 3. Juli 2015

Gemeinderat: Dr. Reinschmidt ist neuer Zooleiter

NEUER ZOOCHEF: Dr. Matthias Reinschmidt leitet ab sofort den Karlsruher Zoo

NEUER ZOOCHEF: Dr. Matthias Reinschmidt leitet ab sofort den Karlsruher Zoo

 

International bekannter Zooexperte/Naturnahe Gehegegestaltung und Besucherzufriedenheit

Der neue Zooleiter heißt Dr. Matthias Reinschmidt. Nach einhelliger Entscheidung des Gemeinderats stellte OB Dr. Frank Mentrup den Bühler mit Bürgermeister Michael Obert am ersten Arbeitstag am Mittwoch den Medien vor.

Der 51-jährige Biologe war zuletzt Leiter des Loro Parks in Teneriffa. „Wir hätten uns nicht träumen lassen, einen so ausgewiesenen Experten zu bekommen, spielte Mentrup auf Reinschmidts Erfahrungen und sein Image als „Zoo-Promi“ an - international in Fachkreisen angesehen wie auch in der Öffentlichkeit durch diverse Medienauftritte. Der Zoologische Stadtgarten befinde sich, so Mentrup, aktuell in einer Phase des Um- und Aufbruches - mit Zoojubiläum, Eröffnung des Allwetterangebots Exotenhaus und insbesondere Erarbeitung eines Entwicklungskonzepts Zoologischer Stadtgarten: „Verschiedene Stränge, die gerade diskutiert werden, können mit Ihnen optimal zusammengeführt werden.“

Im Zoo begann Karriere

Der Karlsruher Zoo ist für Reinschmidt kein Neuland. Als Praktikant hat er hier seine Zoo-Karriere begonnen. 2001 sei er wegen des „herausragenden Jobs“ zum Loro Park gekommen. Ins Badische zurück zogen familiäre Gründe und die mit dem Zoo Karlsruhe zeitlich wie inhaltlich ideal passende Aufgabe. Sein Wunsch: Im Team die gute Richtung, die der Zoo seit Anfang 2014 genommen hat, fortzusetzen.

„Bei uns ist Teamwork angesagt“, war er sich mit Dr. Clemens Becker einig, dem OB Mentrup für all das danke, was dieser in den letzten 13 Monaten als kommissarischer Leiter höchst engagiert bewegt hat. Gemeinsames Hauptanliegen von Reinschmidt und Becker ist der Klima- und Artenschutz. Im Zoo gehe es um die naturnahe Gehegegestaltung, so Reinschmidt. Um Besucher für die Bedürfnisse der Tiere zu sensibilisieren - im Zoo und im natürlichen Lebensraum. Den Zoo wolle er zu einem aktiven Naturschutzzentrum ausbauen. Und ja, er hoffe, dass die eine oder andere Papageienart - etwa im Exotenhaus - noch Platz findet, meint der ausgewiesene Papageienexperte. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe