Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. Juli 2015

BMX-Radler: Karlsruhe hat jetzt Dirtbike-Anlage

ABSOLUTES SELBSTBETEILIGUNGSPROJEKT: Die neue Dirtbike-Anlage im Otto-Dullenkopf-Park. Foto: Dischinger

ABSOLUTES SELBSTBETEILIGUNGSPROJEKT: Die neue Dirtbike-Anlage im Otto-Dullenkopf-Park. Foto: Dischinger

 

Seit wenigen Tagen hat Karlsruhe eine Dirtbike-Anlage für BMX-Fahrer. Beim Dirtbike springen die BMX-Fahrer über modellierte Erdhügel und zeigen waghalsige Sprünge. Die Anlage befindet sich auf dem Gelände beim Zirkuszelt des Stadtjugendausschuss im Otto-Dullenkopf-Park. Bei einer Vorführung eröffnete Bürgermeister Michael Obert die Anlage.

Mitgeplant und mitgebaut wurde sie von etwa 30 Jugendlichen aus der Dirtbike-Szene. Sie hatten sich in einem monatelangen Beteiligungsprozess eingebracht, den Stadtjugendausschuss und Gartenbauamt moderierten.

„Das ist ein absolutes Selbstbeteiligungsprojekt“, lobte Obert die Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Ihren Ursprung hatte die Idee zur Anlage in Grünwinkel. Auch dort hatten Jugendliche bei einem Jugendforum einen entsprechenden Wunsch geäußert. Dort habe sich das jedoch nicht realisieren lassen, sagte Obert. Im Otto-Dullenkopf-Park hingegen schon. Insgesamt hat die Stadt rund 27.000 Euro investiert.

„Das ist ein weiteres Puzzleteil bei der Entwicklung des Parks“, betont die Geschäftsführerin des Stadtjugendausschuss, Elisabeth Peitzmeier. Die Dirtbike-Anlage ergänzt die vorhandenen Angebote wie Parkour oder Zirkus, die schon heute mehrere tausend Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf das Gelände locken. -dis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe