Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. Juli 2015

Wissenschaft: Fragen unserer Zeit

AH, SO GEHT DAS: Ministerpräsident Kretschmann und Ministerin Bauer am KIT. Auch OB Mentrup begleitete das Duo. Foto: KIT

AH, SO GEHT DAS: Ministerpräsident Kretschmann und Ministerin Bauer am KIT. Auch OB Mentrup begleitete das Duo. Foto: KIT

 

Kretschmann besuchte KIT-Nachwuchswissenschaftler

Mehr als 3.000 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler promovieren derzeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), hinzu kommen rund 50 Nachwuchsgruppenleiter und -leiterinnen. Einen Eindruck von deren Arbeit machten sich jetzt Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Sie schauten sich vergangenen Mittwoch am KIT eine Poster- und Exponateshow an und besuchten die Fahrzeugprüfstände am KIT-Campus Ost. In der Show ging es laut KIT um die Bereiche Energie, Mobilität und Informationstechnologien sowie um Medizin und Gentechnik. Kretschmann bewertete den Gedankenaustausch mit den Hochschulen "als wichtiges Anliegen". Denn als Impulsgeber widmeten sie sich "den drängenden Fragen unserer Zeit". Und Ministerin Bauer bescheinigte dem KIT durch die Fusion von Helmholtz-Zentrum und Landesuniversität einen "bundesweiten Leuchtturmcharakter".

Auf dem KIT-Campus Ost arbeiten Wissenschaftler unter anderem an der Optimierung von Verbrennungsmotoren und der Reduzierung von CO2-Emissionen. Das Zentrum für Mobilitätssysteme bündelt die KIT-Forschungsaktivitäten in diesem Bereich. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe