Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Juli 2015

Kultur: Neue Hör-Welten

URAUFFÜHRUNGEN gehören bei Zeitgenuss dazu. Foto: Bastian

URAUFFÜHRUNGEN gehören bei Zeitgenuss dazu. Foto: Bastian

 

Musikfestival „Zeitgenuss“ mit Helmut Lachenmann

Jüngst hat Helmut Lachenmann für sein über fünfzigjähriges musikalisches Schaffen als Komponist den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Lebenswerk erhalten. Auch das Karlsruher Festival für Musik unserer Zeit ehrt den Stuttgarter Künstler, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert.

Mit "...zwei Gefühle..." macht sich „Zeitgenuss“, das als Koproduktion des städtischen Kulturamts und der Hochschule für Musik vom 23. bis 30. Oktober auf dem Campus One stattfindet, einen Werktitel Lachenmanns zum Motto. Eine Woche lang ist Lachenmann persönlich zu Gast, erarbeitet mit Studentinnen und Studenten eigene Werke.

Dass der mit Zusagen eher sparsame Künstler so engagiert eingestiegen sei, freut Hochschulrektor. Prof. Hartmut Höll sehr. Geradezu „überwältigt“ habe ihn auch die große Resonanz, die das Thema beim studentischen Nachwuchs gefunden habe. Mit elf Uraufführungen und Kompositionsaufträgen, mit Werken aus den Anfängen der Neuen Musik, dem Blick in den asiatischen Klangraum sowie mit den Wettbewerben richte ZeitGenuss erneut „den Blick nach vorn“ und vergesse „dennoch nicht die Tradition“, umriss Festivalleiter Dr. Achim Heidenreich die Bandbreite der dritten Ausgabe.

Ob es eine vierte geben wird, muss sich zeigen, denn die Anschubfinanzierung der Ernst-Siemens-Stiftung läuft aus. Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche war zuversichtlich, dass „uns etwas einfallen wird“. Möglicherweise werde man neue Partner einbinden. Immerhin sei das Festival angetreten, im Bereich neuer Musik zur Repertoire- und Kanonbildung beizutragen. Im Herbst jedenfalls steht das Schaffen Helmut Lachenmanns im Mittelpunkt, seine Musik durchzieht das Programm.

Er selbst ist als Pianist beim Konzert am 27. Oktober („Ein Kinderspiel. Sieben kleine Stücke am Klavier“) zu erleben, ebenso beim Abschluss des Meisterkurses Interpretation zeitgenössischer Musik als Sprecher. Die Reihe „Komponisten leben in Karlsruhe“ stellt in diesem Jahr Anno Schreier vor. Der Kartenvorverkauf beginnt am 14. September. Infos unter www.karlsruhe.de/zeitgenuss.-maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe